Motorrad-News

Aktuelle Nachrichten aus der Motorradszene

 

GR-Motorradreisen - 10 tägige geführte Motorradreise nach Schottland vom 14.05.2022 - 23.05.2022

 

Erleben Sie Landschaften und einsame Straßen, unzählige „Lochs“, alte Burgen und Seen mit glasklarem Wasser. Genießen Sie dieses wunderbare Land und die Stadt Edinburgh auf einer Rundreise mit dem Motorrad.

 

Reiseablauf:

1. Tag: Anreise und Schifffahrt nach Newcastle

2. Tag: Newcastle – Glasgow (ca. 260 km)

3. Tag: Loch Lomond – Fort William (ca. 250 km)

4. Tag: Fort William - Insel Sky  (ca. 330 km)

5. Tag: Applecross – Strathpeffer (ca. 220 km)

6. Tag: Strathpeffer — Hochland – Strathpeffer (ca. 250 km)

7. Tag: Strathpeffer – Aberdeen (ca. 240 km)

8. Tag: Aberdeen – Edinburgh (ca. 200 km)

9. Tag: Edinburgh – Newcastle – Schifffahrt (ca. 190 km)

10. Tag: Amsterdam/Ijmuiden – Heimreise

 

Mehr Infos findet ihr unter: Schottland Reise 2022 - Reisen 2022 | gr-motorradreisen.de

 

Neue Royal Enfield Classic 350 2022 - Marktstart Frühjahr 2022

 

Ein legendäres Modell kehrt zurück: Royal Enfield präsentiert die Classic 350! Mit Start in Indien, soll dieses neue Modell auch ab Frühjahr 2022 über europäische Straßen rollen.

 

Royal Enfield war immer schon für ihre klassischen Designs bekannt, die sich über die Jahrzehnte bis in die heutige Zeit gezogen haben. Die neue Classic 350 ist hier keine Ausnahme. Die Inspiration für das Design geht bis auf das Jahr 1948 zurück und zwar auf die Royal Enfield Model G2. Diese Formensprache wurde auch schon für die Classic 500 Modelle verwendet, bis sie im Jahr 2020 eingestellt wurde. Über einen Zeitraum von 12 Jahren wurden mehr als drei Millionen Classic 500 produziert - große Fußstapfen, die die neue Classic 350 füllen muss.

 

Die neue Classic 350 verwendet - wie bereits erwartet - den luft-/ölgekühlten 349 ccm-Einzylinder, der bereits in der Meteor 350 zum Einsatz kommt. Somit leistet auch das neue Modell 20,2 PS bei 6.100 U/min und ein Drehmoment von 27 Nm bei 4.000 U/min. Gekoppelt ist der Einzelzylinder an ein 5 Gang Getriebe, das man aufgrund des geringen Hubraums bestimmt häufig betätigen muss. Belohnt wird man jedoch bestimmt mit einem dumpfen und schön klassischen Sound.

 

Alle neuen Varianten der Classic 350 - die auf dem europäischen Markt gebracht werden - sind mit Zweikanal-ABS und Hinterrad-Scheibenbremsen ausgestattet. Um für mehr Komfort auf langen Strecken zu sorgen, verfügt die neue Classic über neue, breitere Sitze mit Weichschaumpolsterung - einschließlich eines serienmäßigen Soziussitzes für alle neuen Modellvarianten. Durch den neuen Lenker wurde laut Royal Enfield die Sitzposition optimiert, um den Komfort noch weiter zu verbessern. Für einen modernen Touch sorgt das kompakte LC-Display mit Royal Enfields Navigationssystem. Ein USB-Ladeanschluss zum schnellen Aufladen eines Smartphones während der Fahrt befindet sich unter dem Lenker.

 

Die neue Classic 350 wird Europa erstmals im November in Mailand auf der diesjährigen EICMA vorgestellt. Vielleicht erfahren wir dann auch den Preis des neuen Modells, das in Indien bei 215.118 indischen Rupien (circa 2470 Euro) startet.

 

BMW Motorrad Vision AMBY Konzept 2022 - Motorrad und Fahrrad vereint

 

Als neues Konzept zwischen Motorrad und Fahrrad präsentiert BMW das Vision AMBY. Mit diesem Bike soll eine neue Zielgruppe erschlossen werden und die Urban Mobility neu geprägt werden.

 

BMW gibt Gas - oder wohl besser Strom - bei der Elektromobilität. Nach dem neuen CE 04 Roller, sowie dem CE 02 Concept, ist das Vision AMBY das dritte Elektro-Bike, das die Bayern für eine emissionsfreie Zukunft vorstellen. 

 

AMBY steht für "Adaptive Mobility". Das BMW Motorrad Vision AMBY wie auch das BMW i Vision AMBY interpretieren dabei die Grundidee adaptiver urbaner Mobilität auf zwei Rädern in unterschiedlichen Facetten. Beide Fahrzeuge besitzen einen E-Antrieb mit drei Geschwindigkeitsstufen für unterschiedliche Straßenarten. Der Antrieb ermöglicht bis zu 25 km/h für den Einsatz auf Radwegen, bis zu 45 km/h auf innerstädtischen Straßen und bis zu 60 km/h Höchstgeschwindigkeit auf mehrspurigen Straßen und außerorts. Für die höheren Geschwindigkeiten sind jedoch Helm, Versicherungskennzeichen und eine entsprechende Fahrerlaubnis Voraussetzung. Mit nur 65 Kilogramm fahrfertig, sollte sich das Vision AMBY agil durch die Stadt bewegen lassen.

 

Welche Modi dem Fahrer zur Verfügung stehen, ist per App auf dem Smartphone hinterlegt, dass mit dem jeweiligen AMBY-Visionsfahrzeug verbunden ist.

 

"Optisch verwandt mit der Fahrradwelt, ist es im Herzen ein Motorrad." So beschreibt BMW Motorrad die Optik des neuen AMBY. Klar erkenntlich sind die schmalen Proportionen, sowie das 26 Zoll Vorderrad und das 24 Zoll Hinterrad, das klare Anleihen aus der Fahrrad-Welt nimmt. Doch somit erreicht man auch Personen, die vielleicht noch nie auf einem Motorrad gesessen sind und sich somit auf diesem Fahrzeug wohler fühlen. Die fest integrierte Sitzbank mit 830 mm Sitzhöhe ist jedoch ein typisches Motorradmerkmal wie die fix angebrachten Fußrasten.

 

Im Zentrum des Rahmens formen der große Energiespeicher und die Antriebseinheit einen dunklen grafischen Block. Natürlich setzt man bei der Beleuchtung auf moderne LED-Technologie in Form eines U-förmigen Lichtsignatur in der Front, sowie einem Doppel-LED-Element als Rücklicht.

 

Passend zur ungewöhnlichen Optik des BMW Motorrad Vision AMBY sind die beiden Fahrzeugseiten absichtlich unterschiedlich gestaltet. Auf beiden Seiten fällt über der Antriebseinheit der weiße AMBY-Schriftzug ins Auge. Während auf der linken Seite der Schriftzug durch einen farblich schillernden, irisierenden Schlagschatten zusätzliche optische Tiefe erhält, ist der Schriftzug auf der rechten Seite ohne Schlagschatten dargestellt. Unterhalb des Energiespeichers setzen zwei irisierende Elemente einen weiteren Akzent. Auf der rechten Fahrzeugseite treten zusätzlich drei türkisblaue Röhrchen sichtbar aus der Silhouette hervor und verweisen damit klar auf das elektrische Herz des BMW Motorrad Vision AMBY.

 

Mittels einer eigens entwickelten App kann der Benutzer das BMW Motorrad Vision AMBY zur Fahrt aktivieren, seine hinterlegten Führerscheinklassen einlesen, sowie den passenden, notwendigen Versicherungsschutz On-Demand nutzen. Somit übernimmt die App die klassische Schlüsselfunktion und nutzt die im Smartphone üblichen Identifizierungsmöglichkeiten wie z.B. Face ID. Grundfunktionen und Statusabfragen (z.B. aktueller Ladezustand) sind ähnlich der BMW App verfügbar. Weiterentwicklungen sowie Anpassungen in der Software erhalten die Kunden jederzeit dank Over-the-Air-Updates.

 

Das im Visionsfahrzeug gezeigte Smartphone lädt induktiv auf der magnetischen Halterung im unteren Blickfeld. Darüber hinaus könnten über diese Konnektivitätsmöglichkeiten auch ein Diebstahlschutz oder eine Wegfahrsperre als eine Grundfunktion angeboten werden.

 

Kawasaki Vulcan S 2022 - Frische Farben für den Cruiser - Nochmals neuer Anstrich

 

Seit 2015 überzeugt die Vulcan S mit ihrer Zugänglichkeit und dem ERGO-FIT System, mit dem sich dieser Cruiser für fast jede Körpergröße anpassen lässt. Nun präsentiert Kawasaki neue Farben für das Modelljahr 2022.

 

Auch wenn wir uns von Kawasaki langsam ein paar mehr Neuerungen zur Vulcan S wünschen würden, muss man die Sache wohl kühl und nüchtern betrachten: Die Vulcan Fangemeinde ist groß und gäbe es keine Verkäufe mehr, würde man bereits etwas ändern. Nichts desto trotz freut es uns, dass dieses Modell weiterhin im Programm gehalten wird, denn selbst im Jahr 2021 hat uns diese Kawasaki erneut mit ihrer Fahrdynamik überzeugt.

 

In seiner siebten Saison wird der 650 Kubik Cruiser in den Farben Schwarz matt (Metallic Flat Spark Black), Schwarz/grün (Metallic Matte Graphenesteel Gray/ Metallic Matt Graphite Gray) und Rot (Candy Crimson Red) erhältlich sein.

 

Ergo-Fit ist Kawasakis Bezeichnung für das Ergonomie-Programm und bietet Kombinationen aus unterschiedlichen Sitzhöhen, Fußrasten- und Lenkerpositionen sowie Lenkerreichweiten, um die Sitzposition für eine Vielzahl von Fahrergrößen und Körpergrößen individuell anzupassen. Die Sitzhöhe von 705mm sowie verstellbare Brems- und Kupplungshebel tragen ebenfalls zur Zugänglichkeit dieses alltagstauglichen Cruisers bei. Wem das nicht genug ist, der kann auch 2022 zwischen einem optional erhältlichen Performance- oder Tourerpaket für die Vulcan S wählen.

 

Der große Tiger kommt zurück! - Triumph Tiger 1200 2022 - Erste Bilder und Eindrücke zur neuen Tiger 1200

 

Vor knapp 10 Jahren wurde auf der EICMA die erste 1200er Tiger vorgestellt. Damals legte sie sich mit ihrer massiven Leistung und üppiger Ausstattung gleich mit den Platzhirschen der Big-Enduros an. Wir analysieren die ersten Bilder und Gerüchte um festzustellen, ob die Tiger auch 2022 wieder ganz dick auftragen wird.

 

Gerade heuer musste die Tiger 1200 ein unwürdiges Dasein fristen. Aufgrund ihrer Euro 4 Homologation durften 2021 nur mehr die letzten Reste verkauft werden. Seit jedoch die "kleine" Tiger, die ehemalige 800er, 2020 ein großes Rework spendiert bekommen hat, hoffen und beten Fans und Anhänger der britischen Raubkatze für eine Neuauflage der großen Tiger. Und sieht so aus als wären sie erhört worden!

 

Wie auf dem Bild zu sehen ist, geht die neue Tiger 1200 designtechnisch in eine sehr ähnliche Richtung wie ihre kleinere Schwester. Ein schmaler, hoher Windschild über den sportlich geformten Scheinwerfern. Zwar verdeckt die Erlkönig-Folierung auf den Teaser-Bildern einen Gutteil, doch dürfte auch die 1200er wieder das streifenförmige LED-Tagfahrlicht markant in der Lichtmaske stehen haben. Der Tank scheint wieder schmal am Sitz zu beginnen, um sich dann breit in Richtung Lenker zu recken, doch weist die Verkleidung an der neuen Tiger mehrere "Löcher" bzw. Luftdurchlässe auf. Alles in allem dürfte die 1200er optisch der Tiger 900 folgen. Betrachtet man die Fotos genauer, springen die technischen Unterschiede aber viel mehr ins Auge.

 

Durch den aufspritzenden Schlamm und die Position der Bikes auf den Bildern ist beim Motor nicht viel erkennbar. Natürlich kommt die Tiger auch 2022 mit einem Reihen-Dreizylinder. Ob es sich dabei aber um ein geupdatetes Aggregat, oder eine komplette Neuauflage handelt, wissen wir noch nicht. Anbieten würde sich jedoch der neue 1200er-Motor aus der Triumph Speed Triple 1200 RS. Schließlich macht es die Konkurrenz nicht anders und nutzt oft das gleiche potente Herzstück für ihre Power-Nakeds und Big-Enduros, siehe die 1290er-Modelle von KTM. Basierend auf diesen Vorbildern vermuten wir auch, dass die Tiger weniger Spitzenleistung als die Speed Triple RS haben, dafür der Motor auf mehr Drehmoment und Druck in der Mitte getrimmt wird.

 

Beim Betrachten des Motors springt auch schnell der Kardanantrieb ins Auge. Triumph setzt also weiter, wie auch schon bei der alten 1200er Tiger, auf Kardan im großen Adventure-Segment. Das macht sonst nur die BMW GS. Nur knapp über dem Hinterrad fällt ein weißer Rahmen auf, der aufgrund seiner unbekannten Form auch neu sein dürfte. Anliegend am Heckrahmen ist eine längliche Apparatur montiert. Aufgrund der Größe könnte es sich hier um die Steuereinheit eines elektronischen Federbeins handeln. Das ist plausibel, schließlich kommen auch die KTM 1290 Super Adventure, Ducati Multistrada V4 oder die Harley-Davidson Pan America 1250 nicht ohne semi-aktives Fahrwerk aus.

 

Sehr wichtig ist im prestigeträchtigen Reiseenduro-Segment natürlich die elektronische Ausstattung, über die man bei diesen Bildern aber eigentlich nur raten kann. Mit Sicherheit wird es allerdings üppig zugehen, schließlich vermisst man schon auf der 900er Tiger so gut wie kein elektronisches Feature. Durch die Dreckschicht lässt sich an den Bremszangen der Schriftzug "Brembo" entziffern, es dürfte also auch bei den Bremssystemen nur feine Ware verbaut sein. Ein Blick auf die Tiger 900 verrät aber auch etwas zu möglichen Austattungsvarianten. Eine GT-Version mit 19-Zoll-Vorderrad und eine offroad-orientierte Rally-Version mit 21-Zoll-Vorderrad wären auch mit dem großen Motor sinnvoll. Der auf den Bildern zu sehende Prototyp könnte schon eine Rally-Edition sein.

 

Nach dem ersten Teaser dauert es üblicherweise nicht lange, bis weitere Informationen folgen. Ob der offizielle Reveal allerdings vor, auf, oder gar erst nach der EICMA 2021 stattfinden wird, bleibt spannend.

 

BOS Slip-On Endschalldämpfer für die BMW S 1000 XR (ab 2020) - Vierzylinder-Herrlichkeit!

 

Die BMW S 1000 XR verbindet die Sportlichkeit ihres Motorspenders, der Doppel-R, mit der jahrelangen Erfahrungen von BMW im Reise-Sektor. Das Ergebnis ist ein supersportliches Reisegefährt, das ihre Besitzer durch jede erdenkliche Situation am Asphalt souverän begleitet. BOS stellt für Liebhaber nun zwei verschiedene Slip-On Lösungen an.

 

Sportlich-elegant. So könnte man den SSEC RR Titan Endschalldämpfer von BOS bezeichnen. Er integriert sich schön ins Fahrzeug und präsentiert sich eine Spur kompakter als der Serientopf der BMW S 1000 XR. Zudem spart er an Gewicht: Anstatt 2,4 Kilogramm des Originals wiegt die BOS-Einheit 1,65 Kilogramm. Laut Hersteller werden auch leichte Steigerungen in Leistung und Drehmoment gemessen. Es werden alle Anbaumaterialien mitgeliefert, die zur Montage benötigt werden, sowie ein Hitzeschild und zwei Halter für die Montage. Ein Halter dient zur Montage mit dem original Koffersystem und ein Halter für die "high mount" Variante ohne Koffersystem.

 

Weitere Infos zu Slip-On findest du hier: BOS SSEC RR Slip-On für die BMW S 1000 XR.

 

Wer es optisch noch auffälliger möchte, sollte zum BOS SSEC GP Titan Endschalldämpfer mit 'slash cut' greifen. Dieser sticht durch sein abgeflachtes Ende mit Schutzgitter hervor, was der S 1000 XR eine wahrlich sportlich-aggressive Note verleiht. Auch hier werden alle benötigten Materialien zur Montage mitgeliefert und dank eingravierter E-Nummer braucht man keine Befürchtungen bei einer Kontrolle der Streckenposten befürchten. Wichtiger Hinweis für alle, die gerne mit dem originalen Koffersystem auf Reise gehen: Diese Anlage kann nicht mit dem originalen Koffersystem gefahren werden. Die oben erwähnte RR-Variante macht das jedoch möglich

 

Weitere Infos zu diesem Slip-On findest du hier: BOS SSEC GP Slip-On für die S 1000 XR.

 

Das Leatt Neck Brace GPX 5.5 - Ein Muss für jeden Crosser

 

Die GPX 5.5 soll die Anforderungen an Komfort, Effizienz und Sicherheit verbinden. Der Schlüssel ist die Alternative Load Path Technologie (ALPT), das bedeutet: der korrekte Sitz.

 

Die vorderen und hinteren SureFit-Einsteller können für auf Deine persönliche Körperform eingestellt werden. Laut Leatt ohne Werkzeug, in weniger als 30 Sekunden. Sie kann, wenn nötig, auch nachgestellt werden, z.B. bei Heranwachsenden oder wenn Du verschiedene Fahrerkleidung trägst. Zur weiteren Größen-Optimierung hat die neue und verbesserte Coreflex Thorax-Strebe hinten eine exklusive Funktion, die es ermöglicht bis 4 Neigungswinkel einzustellen. Dieser kann werkzeuglos auf 0, 5, 10 oder 15 Grad in Sekunden eingestellt werden.

 

Die 5.5 hat niedrigere Seitenflächen im Bereich unter dem Ohr für höheren Komfort und Tragbarkeit, vor allem für Kinder, Fahrer mit kleiner Statur oder kürzerem Hals.

 

Mit den Pop-Off Schulterpolstern kannst Du die Neckbrace Deiner Halslänge anpassen. Die Vorder- und die Rückseite haben ein neues Split-Design sowie eine neu geformte Polsterung für mehr Komfort. Das semi-stabile Chassis ist laut Leatt flexibel und anpassungsfähig genug, um sich an die Körperform der meisten Fahrer anzupassen, während die Struktur steif genug bleibt, um die Aufprall-Energie zu übertragen, während mehrere Soll-Bruchstellen und Verformungszonen sich verbiegen oder wegbrechen, wenn das Stress-Level überschritten wird.

 

Die neue und verbesserte Coreflex Thorax-Strebe soll hinten noch komfortabler sein als je zuvor und hat immer noch die Soll-Bruchstelle. Die Schaumstoffpolsterung ist haltbarer und leichter zu reinigen als je zuvor und entwickelt, um individuelle Aufkleber-Kits anzubringen.

 

Weitere Informationen findest du hier!

 

Kawasaki W800 Candy Fire Red 2022 - Der fesche Königswellen-Twin in neuer Lackierung

 

Die W-Modelle scheinen heute eine kleine Klassik-Nische im Kawa-Programm zu sein, sind aber in Wahrheit ein wichtiger Teil der Geschichte von Kawasaki als Motorradhersteller. In der kommenden Saison verkörpert die elegante W800 eine über fünfzig Jahre dauernde Motorradgeschichte – bereit für viele weitere bewegende Jahre!

 

Die klassisch definierten Linien des 48 PS starken, luftgekühlten 773 Kubik Königswellen-Twins der W800 unterstreichen nicht nur ihre elegante Ästhetik, sie machen sie auch zu einem wahren Klassiker. Das 19 Zoll große Vorderrad sowie das 18 Zoll große Hinterrad verleihen der W800 wiederum ein ausgezeichnetes Handling: Eine ausgewogene Mischung aus guter Kurvenführung und stabilem Geradeauslauf. Für stilvolle und geschmeidige Ausflüge sorgen die entspannte Sitzposition, der verchromte Lenker sowie die lange, komfortable Sitzbank mit einer dicken, gerippten Polsterung für ausreichend Platz. Die W800 ist mit ihren 48 PS A2 Führerschein-konform und damit auch für (Wieder-)Einsteiger perfekt geeignet.

 

Die hochwertigen Komponenten der W800 zeigen, wieviel Herzblut in diesem Modell steckt: Verchromte Teile wie Kotflügel, Lenker, Spiegel, Kettenabdeckung, Schalthebel, Bremspedal, Ölfilterabdeckung und weitere glänzende Teile, die den luftgekühlten Königswellen-Twin noch besser zur Geltung bringen, sorgen für einen exzellent klassischen Look. Dazu tragen auch die großen, runden und orangefarbenen Blinker bei.

 

Mit dem umfangreichen Original-Zubehör von Kawasaki können Biker den klassischen Look ihrer W800 noch weiter individualisieren oder den Komfort erhöhen: Heizgriffe, Helmschloss, Gepäckhaken oder auch verchromte Zubehörteile wie Motorschutzbügel, Gepäckträger hinten, große Haltebügel, verchromte Drosselklappenabdeckung und Rücklichthalter.

 

Die Kawasaki W800 wird in der Saison 2022 in der Farbe Candy Fire Red / Metallic Diablo Black gegen Ende 2021 in den Schauräumen autorisierter Kawasaki Händler zu bewundern sein. Der Preis wird bis Ende des Jahres bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen gibt´s unter www.kawasaki.eu

 

Neue Honda Africa Twin und AT Adventure Sports 2022 - Updates für die Weltenbummler

 

Honda verfeinert seine Flagschiff-Reiseenduro Africa Twin, sowie die noch stärker auf Reisen ausgelegte Adventure Sports. Zu den Updates gehören neue Farben, aber auch Verbesserungen am DCT-Getriebe.

 

Bevor wir auf die einzelnen Versionen eingehen, müssen wir einen gemeinsamen Nenner besprechen: Das DCT-Getriebe. Seit 2009 ist es bei Honda im Einsatz und bereits über 200.000 Motorräder wurden mit dem Doppelkupplungsgetriebe in Europa verkauft. In der 1100er Africa Twin kommt es natürlich auch zum Einsatz und wurde für 2022 optimiert. Laut Honda wurden die DCT-Einstellungen in den ersten zwei Fahrstufen angepasst, um besseres Handling beim Anfahren und bei niedrigen Geschwindigkeiten zu bieten. Der 1.084 ccm große 8-Ventil-Paralleltwin-SOHC-Motor, sowie das Elektronikpaket bleiben für die kommende Saison unangetastet.

 

Neben der Optimierung des DCT-Getriebes halten sich die Updates am 2022er Modelljahrgang in Grenzen. Denn wenn man sich ehrlich ist, gibt es zurzeit wenig, das an der Africa Twin optimiert werden muss. Deshalb konnte man sich bei Honda darauf konzentrieren, das Leben der zukünftigen Besitzer einfacher zu machen. Das Ergebnis: Alle Honda CRF1100L Africa Twin Modelle erhalten serienmäßig einen Gepäckträger aus Aluminium. Optisch erhält sie ein neues "Big Logo" Design mit überarbeiteten Farben, welche die komplett schwarze Seitenverkleidung und den roten Rahmen hinten betonen.

 

Honda präsentiert die Africa Twin Adventure Sports als noch tourentauglichere Version der CRF1100L, weshalb es sinnvoll ist, in den Komfort auf langen Touren zu investieren. Hondas Lösung: ein neues 110 mm niedrigeres 5-stufig einstellbares Windschild, welcher die Sicht verbessert und laut Honda keine Kompromisse beim Wetterschutz eingeht. Optisch bleibt die Adventure Sports natürlich nicht unverändert. Honda nennt leicht zerklüftete Design "Cracked Terrain".

 

Alle Unterschiede der neuen Honda Africa Twin im Überblick

  • Verfeinerte DCT Einstellungen für besseres Handling in den ersten beiden Gangstufen.
  • Die CRF1100L Africa Twin verfügt nun serienmäßig über einen Gepäckträger aus Aluminium.
  • Neuer niedrigerer 5-fach verstellbarer Windschild auf der CRF1100L Africa Twin Adventure Sports.
  • Neuer Look mit "Big Logo" auf der Africa Twin und "Cracked Terrain" Graphiken auf der Africa Twin Adventure Sports.

 

RST bestens gerüstet mit Kevlar 2021 - Die Engländer machen viele Produkte noch sicherer!

 

Wenn es um die Sicherheit am Motorrad geht, ist RST immer vorne dabei - und das nicht nur wegen des Märchens, dass es in England immer regnet. Nun legen die Briten nochmals nach und statten eine Vielzahl an Produkten mit Kevlar aus.

 

Die RST Kevlar Frontline ist eine wasserdichte Textiljacke mit ausgezeichneter Schutzfunktionen - perfekt auf und neben dem Motorrad. Die aus einem Softshell-Gewebe gefertigte Jacke verfügt sowohl über ein festes Mesh-Innenfutter als auch über ein wasserdichtes SinAqua-Innenfutter, um den Fahrer frisch und trocken zu halten. Die Jacke verfügt über eine Tasche für einen Rückenprotektor und CE Level-1-Schulter- und Ellenbogenprotektoren sowie Reflektoren für verbesserte Sichtbarkeit und zusätzlichen Schutz.

Farben: Black/Grey oder Grey/Fluo Yellow

Preis: 129,99 €

 

RST Kevlar IOM TT ZIP Through Jacke: Hergestellt mit Kevlar - dieser Kapuzenpullover mit zusätzlicher Verstärkung ist das perfekte Zubehör für jeden Fan der IOM TT-Rennen. Der Kapuzenpullover aus einem Baumwoll-Polyester-Strickjersey-Material ist mit einem Vollfutter aus DuPont Kevlar-Faser verstärkt und mit einer Kapuze und einem Netzfutter für zusätzliche Atmungsaktivität ausgestattet. Zu den zusätzlichen Styling-Merkmalen gehören der zentrale Reißverschluss, Reißverschlusstaschen und ein Kapuzenzug an der Vorderseite.

Farbe: Black

Preis: 189,99 €

 

RST Kevlar District Wax Jacke: Dieses lässige Textil-Motorradhemd aus Kevlar hat einen dezenten Stil, sieht gut aus und schützt auf dem Motorrad und in der Freizeit. Das aus einem HD-Wachs-Gewebe hergestellte Hemd ist mit DuPont Kevlar-Faser gefüttert. Das Hemd ist Stufe A CE-zertifiziert, hat CE-Level 1 Schulter- und Ellbogenprotektoren und eine Tasche für den Rückenprotektor. Zusätzlich sorgt ein Frontreißverschluss mit einem Druckknopfverschluss für Sicherheit.

Farbe: Graphite

Preis: 149,99 €

 

ST Kevlar Tech Pro Jeans

  • Bewertung nach CE-Zertifizierung: AAA
  • Hüft-Protektoren: Level 2 - CE-zertifiziert
  • Knie-Protektoren: Level 2 - CE-zertifiziert
  • Protektorentaschen: Knie-Protektorentasche in 3-Positionen einstellbar
  • Hauptaußenmaterial: Denim
  • Stretch-Material: Knie- & Rückseiten-Stretch
  • Innenfutter: Aramid Vollfutter

Farben: Black oder Blue

Preis: 199,99 €

 

RST Kevlar Single Layer Jeans

Diese mit Kevlar verstärkte Jeans orientiert sich an der Modebranche. Mit innovativen Techniken wird daraus ein stilsicheres Kleidungsstück mit einem Höchstmaß an Schutz. Diese Jeans unterscheidet sich von anderen Jeans durch ihren Aufbau: Denim und DuPont Kevlar sind verwebt, um ein einlagiges Gewebe zu bilden, das genau wie eine normale Jeans leicht und weich ist, aber eine hohe Schutzwirkung bietet.

Farbe: Blue

Preis : 179,99 €

 

RST Kevlar Tapered-Fit Jeans

Es handelt sich um eine 5-Pocket-Jeans aus Kevlar im Westernstil mit Merkmalen wie Münztasche, Reißverschluss vorne und Kontrastnähten. Sie ist nach CE Level AA zertifiziert, mit Knieprotektoren nach CE Level 1 und einer Tasche für den Hüftprotektor ausgestattet. Auf der Jeansinnenseite befindet sich das neue RST Infinite Adjustment Protektoren System (stufenlos anpassbares Protektorsystem) für die Knieprotektoren.

Farben: Ladies Jeans Dark Blue, Mens Jeans Black oder Blue (auch als Kurz- und Langversion)

Preis: 149,99 €

 

RST Kevlar Ladies Jegging Jeans

Iin diese mit Kevlar verstärkte Jeggings wurde viel Arbeit gesteckt, um sicherzustellen, dass sie den perfekten Sitz für Damen hat. Sie besitzt eine eng geschnittene Passform, ist aus Stretch-Denim hergestellt und verfügt an besonders sturzgefährdeten Stellen wie den Beinseitenbereichen, dem Gesäß und den Knien über ein mit DuPont Kevlar Gewebe verstärktes Innenfutter.

Farben: Black oder Blue

Preis : 129,99 €

 

Weitere Informationen zu RST findet man unter www.bihr.eu

 

Coole-Biker von Herbsttour 2021 zurück!

 

Für die Coolen-Biker ging es vom 23. - 26.09.2021 wieder auf Herbsttour. In diesem Jahr standen im Harz,  erneut ausgedehnte Tagestouren mit tollen Streckenverläufer auf dem Programm. 

 

In Kürze wird natürlich wieder ein Video von dieser tollen Tour erscheinen! ;-)

 

Die Rev’it! Sand 4 H2O Kollektion - Neue Abenteuer-Kollektion für Männer und Frauen

 

REV’IT! präsentiert stolz die neueste Evolution der beliebtesten Abenteuerserie, die REV'IT! Sand 4 Kollektion für Männer und Frauen.

 

Die Sand 4-Kollektion ist die Summe ihrer Komponenten, die so konzipiert wurden, dass sie optimal miteinander agieren – die "4.0"-Version präsentiert sich mit Optimierungen, die sich aus vielen Generationen der Weiterentwicklung und Verbesserung ergeben. Eine Jacke, die sich an die Bedürfnisse ihres Trägers anpasst: schützende Materialien in der äußeren Schicht, mit durchdachtem Design bei der Belüftung bis hin zum wasserdichten Stretch-Destination-Futter. Eine Hose, die perfekt zur Jacke passt, und zwei Handschuhversionen – die Sand 4 und die Sand 4 H2O – die dem Motorradreisenden die Flexibilität geben, die er bei seinen Reisen in der freien Natur benötigt.

 

Die Welt des Adventure Riding entwickelt sich kontinuierlich weiter, und dies tut auch unser Flaggschiff, die ADV-Jacke. Die Sand 4 H2O Jacke kommt nicht nur mit Funktions-Updates wie einem herausnehmbaren und separat zu tragenden wasserdichten Innenfutter, sondern auch mit einem herausnehmbaren Thermo-Futter für den Ganzjahreseinsatz, mit CE-Level 2 SEEFLEX™-Protektor an den Schultern und Ellbogen und viele weitere Features.

 

Nicht zu vergessen das leichte und hoch abriebfeste Außenmaterial, mit raffiniertem Schnitt an der Taille, der den Komfort und die Passform verbessert, sowohl auf als auch neben dem Bike.

 

Wie bei jedem Top-Adventure-Anzug wird eine hervorragende Jacke mit einer ebenso leistungsstarken Hose kombiniert.

 

Die Sand 4 H2O Hose passt selbstverständlich in Funktion, Komfort und Style zur Sand 4 H2O Jacke und repräsentiert mit ihr zusammen die Top-Liga des modernen Adventure-Outfits.

 

Die Hose ist vielseitig einsetzbar und verfügt über ein wasserdichtes und herausnehmbares Innenfutter, ein herausnehmbares Thermofutter, CE-zertifizierte Protektoren an Hüfte und Knien und zahlreiche Verstellmöglichkeiten für die individuelle Passform. Und damit nicht genug, es gibt noch viele weitere Features zu entdecken.

 

Das Fahren auf und abseits der Straße erfordert ein enges Zusammenspiel zwischen Fahrer und Motorrad. Jedes noch so kleine Feedback von der Straße oder dem Trail ist eine wichtige Information, die Du für die volle Kontrolle brauchst. Dabei helfen Dir Handschuhe, die Dir Schutz bieten, ohne Dich einzuschränken.

 

Die Sand 4-Handschuhe vervollständigen die Sand 4 H2O-Ausstattung und bieten großzügige Bewegungsfreiheit bei gleichzeitig bestem Schutz auf Deinen ausgedehnten Adventure-Touren.

 

Weitere Details zur Sand 4 Kollektion für Herren und Damen finden Sie unter www.revitsport.com

 

VOGE 300 ACX - 300er-Single jetzt auch als Scrambler

 

Der chinesische Motorradhersteller Voge baut sein Modellangebot um den 300er-Einzylinder weiter aus. Mit der ACX stößt jetzt neu ein Scrambler zur Familie.

 

Im deutschen Voge-Programm findet sich die 300er als sportlich gezeichnetes Naked Bike Voge 300 R und als Retro-Modell Voge 300 AC. In Spanien ergänzen die Chinesen das Portfolio jetzt um eine neue Scrambler-Variante mit Namen Voge 300 ACX. Die leitet sich direkt von der 300 AC ab.

 

Der der 292 cm³ große Einzylinder-Viertakter mit Vierventiltechnik und Flüssigkeitskühlung wird unverändert übernommen und leistet auch im Scrambler-Modell 26 PS bei 8.500 Touren sowie 23,3 Nm Drehmoment bei 6.500/min. Geschaltet wird per Sechsgang-Getriebe, der Endantrieb erfolgt über eine Kette. Die Verwandlung zum Scrambler erreicht Voge durch verschiedene neue Anbauteile. So trägt die ACX statt Gussfelgen nun Speichenräder in der gleichen Dimension. Auch die Reifengrößen bleiben mit 110/70-17 vorn und 150/60-17 hinten unverändert. Die ACX trägt lediglich gröber profilierten Gummi.

 

Neu an der ACX ist auch das kleine Windschild über dem Rundscheinwerfer. Die deutlichste Veränderung bringt der Heckbereich mit: Das Kennzeichen wandert samt Blinkern an einen hinter der Sitzbank angesetzen Kotflügel. Der Schwingenausleger der AC entfällt. Neu ist auch die einteilige Sitzbank, die die gestufte, zweiteilige Bank der AC ersetzt. Abgerundet wird die Verwandlung durch eine neues Farbkonzept. Teile, die an der AC noch schwarz waren, dürfen jetzt silbern glänzen.

 

In Spanien ist die neue Voge 300 ACX zu Preisen ab 4.195 Euro zu haben. Sie liegt damit 400 Euro über der 300 AC. In Deutschland kostet die AC aktuell ab 3.799 Euro. Ob die ACX auch zu uns kommt, darüber ist noch nichts bekannt. Die Wahrscheinlichkeit ist aber hoch.

 

Neuer SPIDI Laser Touring Leder Zweiteiler - Sport Touring Kombi für unter 700 Euro

 

Für "den modernen Sport-Touren-Fahrer" präsentiert SPIDI den neue Laser Touring Zweiteiler, der besonders durch seine Sicherheitsfeatures punkten soll.

 

Sicherheit, wenn man keinen Ledereinteiler tragen möchte - so das Ziel von SPIDI mit dem neuen Laser Touring. Deshalb setzt man großzügig auf das selbst entwickelte Protektorensystem namens Warrior Tech. Jeder Anzug enthält somit CE-zertifizierte Protektoren nach En 1621-1: 2012 Level 1 auf den Ellenbogen und Schultern sowie innerhalb der Hüft- und Kniepolsterungen, außerdem eine Tasche im Futter für einen Warrior Rückenprotektor der Stufen 1 oder 2 und einer Tasche in der Front für einen Warrior-Brustschutz (aufpreispflichtig). Wer eine sehr sportliche Fahrweise mit Kneedown fahren möchte, kann auch zusätzliche Knieschleifer bestellen, die auf Klettbesätzen montiert werden.

 

Laut Spidi soll sich das Rindleder geschmeidig an die Haut anlegen, was wir den Italienern, aufgrund unsere Erfahrung mit SPIDI-Produkten, auch so abkaufen. Lederperforation im Rückenbereich sorgt für Durchlüftung, während zusätzliche Belüftungen schräg unter den Armen auf Wunsch für noch mehr Durchzug sorgen. Damit der Sporttouring-Komfort nochmals gesteigert wird, setzt SPIDI Flexbereiche am unteren Rücken und den Schultern ein, außerdem können Hose und Jacke per Zippverschluss miteinander verbunden werden.

 

SPIDI zeigt sich besonders stolz, dass solch ein Leder Zweiteiler erstmals unter 700 Euro angeboten wird. Wenn auch nur knapp darunter, will man mit einem Preis von 699,90 Euro (Jacke und Hose) preisbewusstere Kunden ansprechen und in die Welt von SPIDI locken. Zurzeit ist der SPIDI Laser Touring Zweiteiler in den Farben schwarz, schwarz/rot und schwarz/gelb verfügbar, im Jänner 2022 soll noch eine schwarz/weiße Version folgen.

 

Weitere Infos, sowie alle SPIDI Produkte findest du hier: SPIDI Online Shop.

 

EICMA 2021 Tickets ab sofort verfügbar - Alle Preise auf einen Blick

 

Von 25. bis 28. November steigt endlich wieder die EICMA in Mailand. Ab sofort könnt ihr euch online eure Tickets sichern!

 

Die Eintrittskarten für die 78. Ausgabe der EICMA können schon jetzt online auf der Website www.eicma.it gekauft werden. Und das zu einem Sonderpreis von 14 Euro (plus 1,50 Euro Bearbeitungsgebühr) bis zum 19. Oktober 2021. Ab dem 20. Oktober kostet das Ticket 19 Euro, für Kinder von 4 bis 13 Jahren gibt es einen ermäßigten Preis von 12 Euro. Für Kurzentschlossene wird sich dieser Preis auch bis zum Ende der Messe nicht ändern.

 

Um einen sicheren Ablauf der EICMA 2021 zu gewährleisten, müssen einige Regeln eingehalten werden. So muss man sich bereits beim Ticketkauf für einen Tag entscheiden, damit die maximalen Besucherzahlen nicht überschritten werden. Außerdem ist der Zutritt nur mit einer Maske und nach Vorzeigen des Grünen Passes, eines Impfzertifikats, oder eines aktuellen PCR-, oder COVID-19 Schnelltests möglich. Am Ost Tor, West Tor und Süd Tor werden dafür Stationen eingerichtet, in denen man einen kostenpflichtigen Schnelltest durchführen kann.

 

Neues Video vom Motorradbummler - Das Offroadabenteuer des Jahres 2021 - Touratech Active Adventure 2021

 

Es ist Spätsommer 2021 und das 3. Touratech Active Adventure, ein einzigartiges Event für Offroad-Fahrer*innen findet statt. Der Motorradbummler, alias Thomas Nawior nimmt zwei Tage lang spannende Offroad Locations unter die Stollen. Ganze 250 Fahrer*innen dürfen dank eines ausgeklügelten Hygieneplans eines der wenigen großen Offroad-Events in Deutschland im Jahre 2021 überhaupt fahren.. die Plätze waren auch 2021 sehr begehrt.

 

Thomas war dabei und präsentiert euch eine kurzweilige Unterhaltung des Events. Viele Spaß beim Schauen!

 

Ducati Scrambler 800 Zard Zubehör Auspuff (ab 2020) - Zwei Styles für das stylische Naked

 

Der italienische Auspuffexperte Zard versorgt die charmante 800er Scrambler von Ducati! Kunden können aus zwei Slip-On Anlagen wählen, die schnell und einfach montiert werden können. Gewichtsersparnis inklusive!

 

Bereits für die Euro3 und Euro4 Modelle bot Zard diesen Slip-On an, der sich für seine Euro5 Version optisch treu geblieben ist. Der Zuma Slip-On ersetzt elegant das Originalteil und wiegt zudem deutlich weniger Gewicht. Anstatt der 6 Kilogramm des Originalauspuffs, wiegt die Zard-Version lediglich 1,8 Kilogramm. Für die Montage werden alle Anbaumaterialien mitgeliefert und das Mapping des Ducati Scrambler 800 muss nicht angepasst werden.

 

Zur Auswahl stehen eine Slip-On Anlage mit EG-Zulassung, sowie eine Racinganlage, die nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen ist. Auf Wunsch kann der Slip on noch mit schwarzer Keramikbeschichtung bestellt werden und auch die Farbe des Zard Logos kann frei gewählt werden. Hier findest du weitere Informationen zum Zuma Slip On: Ducati Scrambler 800 - Zard Zuma Slip-on.

 

Wer es - passend zur Ducati Scrambler - etwas extravagant haben möchte, ist bei der Zard Special Edition genau richtig. Dieser Slip-On orientiert sich optisch ebenso an der Euro3 und Euro4 Variante und punktet optisch durch seinen doppelten Auslass, sowie dem gelochten Hitzeschutzblech. Für einen gewissen Aufpreis können auch schwarze Beschichtungen für den Slip On inkl. Hitzeschild, beziehungsweise nur für das Hitzeschild bestellt werden. Wie bei den meisten Zard Zubehör Auspuffsystemen kann auch hier eine Version mit EG-Zulassung, sowie eine Racinganlage ohne Zulassung bestellt werden.

 

Das Mapping/ECU muss nach der Montage der Zard Anlage nicht angepasst werden. Es werden alle Anbaumaterialien, die zur Montage benötigt werden, mitgeliefert. Noch eine gute Nachricht zum Schluss: Anstatt den originalen 6 Kilogramm wiegt diese Zard Anlage nur 2,5 Kilogramm. Hier alle Infos: Zard Special Edition Slip-On für die Ducati Scrambler 800.

 

Wunderlich Aktivkomfort Sitzbank für die BMW S 1000 XR - Mehr Langstreckenkomfort

 

Die neue BMW S 1000 XR vereint "Sportlichkeit und Langstreckenperformance". So charakterisiert BMW Motorrad die aktuelle XR. Nun will Wunderlich die Performance auf der Langstrecke optimieren - mit der Aktivkomfort Sitzbank.

 

In die Wunderlich AKTIVKOMFORT-Sitzbank für die BMW S 1000 XR sind all die Merkmale, die Wunderlich auf dem Gebiet des ergonomischen Sitzens auf dem Motorrad entwickelt hat, eingeflossen. Das Ergebnis: Die Entwickler haben die Sitzschale, insbesondere die seitliche Führung so geformt, dass sie perfekt stützt soll - jedoch auf langen Strecken nicht drückt. Sicherer Halt in allen dynamischen Fahrzuständen - beim Kurvenfahren, beim Beschleunigen, beim Bremsen - und eine durch Komfort geprägte, entspannte Sitzposition standen bei Wunderlich ganz oben auf der Liste der Ansprüche.

 

Selbstverständlich bringt die AKTIVKOMFORT-Sitzbank alle Eigenschaften mit, die man sich von einem renommierten Hersteller wie Wunderlich erwarten darf: Sie ist wasserdicht verarbeitet, das Bezugsmaterial weist rutschhemmende Eigenschaften auf und ist mit Einsätzen aus Alcantara ausgestattet. Im Sommer wird man sich über die ThermoPro Beschichtung freuen, die in praller Sonne das Aufheizen der Sitzbank reduzieren soll.

 

Wunderlich bietet die AKTIVKOMFORT Sitzbank für die BMW S 1000 XR ab der zweiten Augusthälfte für 449,00 € an. Sie ist Made in Germany und die Garantie beträgt, wie bei jedem Wunderlich Produkt, 5 Jahre. Neben der beschriebenen Sitzbank wird Wunderlich im September auch eine um 20 mm höhere Variante für die BMW S 1000 XR anbieten. Eine abgesenkte, tiefe Version ist aus technischen Gründen nicht realisierbar, weil die Polsterung zu dünn ausfallen müsste, ließ das Unternehmen in diesem Zusammenhang verlauten.

 

Hier geht es direkt zum Produkt: Wunderlich AKTIVKOMFORT-Sitzbank.

 

Hepco & Becker Moto Guzzi V7 2021 - Typisch Moto Guzzi – Charakter und Chrisma!

 

Hepco & Becker ist bekanntlich ein Profi darin, Motorräder mit diversen Zubehör- und Tuningteilen noch schicker zu machen. Bei einem Klassiker wie der Moto Guzzi V7 in den für 2021 neuen Spielarten V7 Special, Stone und Centenario bedarf es aber eines ordentlichen Fingerspitzengefühls, um die schöne Linie dieser Maschine nicht zu zerstören. Mission gelungen!

 

Manchmal ist es schwieriger, ein optisch gelungenes Gesamtpaket wie die Moto Guzzi V7 mit Zubehörteilen aufzupeppen, als ein modernes Motorrad. Hepco & Becker hat sich dennoch an die Ikone getraut und das elegante Bike umgehend in die Werkstatt gebracht um zu versuchen, Funktion mit Design zu kombinieren und vor allem zu optimieren. Das ist mit dem Kofferträger in schwarz oder Chrom auch richtig gut gelungen. Auch der C-Bow Halter, ebenfalls in schwarz oder Chrom erhältlich, erfüllt diese Anforderungen.

 

Die Rohrgepäckbrücken passen sich optisch perfekt an das Design der V7 an, sodass es fast so wirkt, als wären sie ab Werk dabei. Mit dem Twinlight-Set erzielt Hepco & Becker einen zusätzlichen Classic Touch. Der Hauptständer ist äußerst praktisch bei Wartungsarbeiten oder einfach für sichereres Abstellen geeignet. Eine optimale Schutzwirkung und Style wird schließlich durch den Motorschutzbügel auch hier wieder in schwarzer Beschichtung oder in Chrom erzielt.

 

Hier geht´s direkt zum Hepco&Becker Onlineshop

 

Erneutes Staudurchfahrt-Experiment in Frankreich - Biker-Proteste erzwingen Wiederholung

 

Nach fünf Jahren Laufzeit endete im Januar 2021 in Frankreich ein Experiment zur Legalisierung der Staudurchfahrungen für Motorräder. Was zur Unterstützung einer Gesetzesänderung geplant war, resultierte im Gegenteil: Es gab mehr Unfälle als zuvor. Nach Protesten von über 20.000 Bikern wird das Experiment seit August 2021 wiederholt.

 

Seit 2016 wurde in elf französischen Départments das sogenannte "Lane-Splitting", also die Staudurchfahrung, toleriert. Dabei war es testweise möglich, bei langsamem Verkehr oder Stau, zwischen den beiden äußersten linken Fahrspuren eine weitere für Einspurfahrzeuge zu öffnen, die es Motorrädern möglich machte zwischen den langsamen oder stehenden Autos hindurch zu fahren. Erlaubt war für Zweiräder dann eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h bei ausreichendem Abstand zu den stehenden oder langsamen Autos und mit einer Differenz von maximal 30 km/h zu den anderen Fahrzeugen. Das Experiment endete am 31. Januar 2021 mit einem schlechten Ergebnis.

 

In Summe mussten für den Testzeitraum 12 Prozent mehr Unfälle auf den freigegebenen Straße notiert werden, als auf den Straßen, wo das Experiment nicht durchgeführt wurde. Hier sank die Zahl der Unfälle gar um zehn Prozent. Jedoch zeigte die abschließende Studie verglichen mit Unfalldaten vergangener Jahre, dass sich 90 Prozent dieser 1.650 Unfälle zwar auf der vorgeschriebenen geteilten Fahrspur ereigneten, aber auch immer unter Beteiligung eines unerwarteten Spurwechsels eines Autos. Die restlichen Unfälle kamen laut der Studie durch unangemessene Geschwindigkeit der Zweiräder zustande. Unterm Strich also alles Situationen, in denen sich nicht an die Vorschriften gehalten wurde. Einen Fehlschlag des Experiments wollen die Studienmacher also nicht sehen.

 

Für den 20. Februar rief der französische Motorradfahrerverband FFMC (Fédération Française des Motards en Colère) zu einer großen Protestaktion auf. Über 20.000 Biker gingen mit ihren Motorrädern auf die Straßen, um gegen das endgültige Verbot des sogenannten Lane Splitting zu protestieren. Und sie hatten Erfolg: Das Experiment für die Staudurchfahrung wird unter neuen Rahmenbedingungen wiederholt. Seit dem 2. August läuft das Experiment nun wieder. Es ist für 3 Jahre angesetzt. Dieses mal machen 21 Departements mit, zuvor waren es nur 11.  Es wird also wieder möglich und erlaubt sein, zwischen den Fahrspuren in den 8 Departements der Ile de France, im Großraum Lyon, in den Alpes Maritimes, in den Bouches du Rhône, in der Drome, in der Haute Garonne, in der Gironde, im Hérault, im Isère, in Loire-Atlantique, im Nord, in den Pyrénées Orientales, in der Rhône, im Var und im Vaucluse zu fahren.

 

Der Verkehr zwischen den Fahrspuren wird nun in den Versuchsgebieten ausgeschildert, um die Autofahrer auf diese Praxis hinzuweisen.

 

Zuvor kam auch das Verkehrsministerium zu dem Schluss, dass die Ergebnisse der ersten Studie nicht aussagekräftig genug seien. Der Grund: Mehr Verkehr. Gerade im Großraum Paris, wo das Experiment auch durchgeführt wurde, stieg der Anteil an Zweiradunfällen während des Lane Splitting von 13 in 2015 auf 57 in 2018. So gesehen eine Steigerung von 300 Prozent in vier Jahren. Zeitgleich stieg die Zahl aller anderen Unfälle mit Zweirädern von 310 auf 480, also um gut 54 Prozent und spiegelt so auch den starken Anstieg des Verkehrs in diesem Zeitraum im Großraum Paris wider.

 

In Deutschland gilt das Durchfahren eines Staus rechts der äußersten linken Spur weiterhin als unzulässiges Überholen, weiterhin sind zu geringe Seitenabstände, in der meist von den Autofahrern nicht gebildeten Rettungsgasse an der Tagesordnung. Trotz vieler Petitionen ist hier keine Änderung in Sicht. Bleibt beim Verstoß nur die Hoffnung, entweder nicht erwischt zu werden oder wenn, ohne Bußgeld nochmal davon zu kommen.

 

Fazit: Wenn 20.000 Biker zeitgleich auf den Straßen protestieren, kann das nicht übersehen werden. Nach einer Protestaktion im Februar 2021 geht das Experiment unter angepassten Bedingungen ab August 2021 in die zweite Runde. Es besteht also Hoffnung. Denn die Alternative ist ein klares Verbot.

 

M+S-Reifenvorschriften für Motorräder revidiert - Auch schnelle Bikes dürfen wieder Stolle zeigen

 

Fans grober Stollenreifen auch auf großen Enduros dürfen aufatmen. Das Verbot der Nutzung von Motorradreifen, welche die zulässige V-max des Motorrades unterschreiten, ist vom Tisch.

 

Anfang Juli überarbeitete der Bund mit der Veröffentlichung der 55. Verordnung zur Änderung straßenrechtlicher Vorschriften im Bundesgesetzblatt den entsprechenden Paragrafen 36 in der Straßenverkehrszulassungsordnung für zwei-und dreirädrige Fahrzeuge sowie Quads. Darauf weist jetzt der Reifenhersteller Continental hin.

 

Demnach dürfen diese Fahrzeuge ab sofort wieder M+S-Reifen verwenden, unabhängig von deren Geschwindigkeits-Index, wenn die Reifen nach der europäischen Norm UN/ECE/R75 zertifiziert sind. Damit ist die Regelung von 2017 endgültig Geschichte, nach der mit einer Übergangsfrist bis 2024 nur noch Reifen zulässig sein sollten, die mindestens die eingetragene V-max des Fahrzeugs erreichen. Das hätte langfristig das Aus für grobstollige Enduroreifen auf leistungsstarken Motorrädern bedeutet.

 

Voraussetzung für die Verwendung der in der Regel "langsameren" Off-Roader ist, dass bei Fahrzeugen mit EG-Typzulassung die Anforderungen an Reifengröße und Tragfähigkeit erfüllt sein müssen. Für Motorräder mit ABE sind außerdem die Bauart des Reifens und mögliche Fabrikatsbindungen entscheidend. Bei Abweichungen ist die neue Bereifung in die Fahrzeugpapiere einzutragen.

 

Die Reifenhersteller nutzten mit der M+S-Kennzeichnung jahrelang eine Gesetzeslücke, die es Enduro-Fahrern ermöglichte auch extrem grobstollige Reifen auf schnelle Maschinen zu montieren, die bauartbedingt nur bis zu einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit zulässig sind. Im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften reichte es, im Tachobereich einen entsprechenden M+S-Geschwindigkeitsaufkleber anzubringen. Dann änderte der Gesetzgeber die Winterreifenkennzeichnung. Vorgeschrieben war das Schneeflockensymbol. Eine entsprechende Prüfung für Motorradreifen gibt es aber nicht. Daraufhin wurde die M+S-Reifennutzung eingeschränkt.

 

Fazit: Wer grobstollige Enduroreifen auch auf seiner großen, schnellen Enduro fahren möchte kann aufatmen. Der Gesetzgeber hat die Vorschriften entsprechend angepasst. Es gelten dennoch Auflagen.

 

Neues Video von Karim Klausmann - Motorradtour Sardinien

 

Es gibt einen neuen Reisebericht von Karim Klausmann über seine einwöchige Tour über die zweitgrößte Insel des Mittelmeeres. Endlos kurvige Straßen eingebettet in eine abwechslungsreiche Landschaft, lassen das Motorradherz höher schlagen. 

 

Viel Spaß mit diesem Video:

 

IXS Carbon-Mesh 4.0 Sport-Handschuh 2021 - Cooler Look - mit Sicherheit!

 

Mit dem Sport Handschuh Carbon-Mesh 4.0 bringt iXS ein cooles Produkt für heisse Sommertage ins Sortiment. Denn gerade im Sommer lässt man gerne das eine oder andere Kleidungsstück weg, um der Hitze Herr zu werden. Doch das ist nicht das einzige Argument, den Carbon-Mesh 4.0 zu tragen!

 

Es ist schon sehr fein, im Sommer bei warmen Temperaturen Motorrad zu fahren, allzu arge Hitze bekommt uns aber auch nicht wirklich gut. Die Versuchung ist also groß, mit nackten Händen Motorrad zu fahren - was im Falle eines Falles ein großer Fehler sein kann! Denn wer schutzlos Motorrad fährt, riskiert viel Hitze lässt die Gefahren kalt. Genau für diese heißen Temperaturen hat IXS nun den Carbon-Mesh 4.0 im Programm: Ein leichter, luftdurchlässiger und angenehm zu tragender Handschuh, der außerdem an den exponierten Stellen guten Schutz bietet.

 

Der Handschuh besteht aus einem Mix aus hochwertigem Ziegenleder, Mesh und Textil. Diese luftdurchlässigen Mesh-Einlagen und Lederperforationen garantieren also auch an heißen Tagen einen hohen Tragekomfort. Neben diversen Lederaufdoppelungen sorgt ein bruchfestes Formteil aus einem Carbon/PVC Mix über dem Knöchel für Sicherheit. Eine Superfabric-Polsterung am Handrücken schützt zusätzlich. Der Klettversteller am Handgelenk verhindert ein ungewolltes Abstreifen des Handschuhs. Das nötige Feingefühl für Bremse, Kupplung und Gasgriff und ein sicheres Handling des Bikes sind damit jederzeit gewährleistet.

 

Reflektierende Einsätze an Fingern und Knöcheln sorgen für Sichtbarkeit bei Dunkelheit. Dank Touchscreen-tauglichem Material am Zeigfinger muss der Handschuh zur Bedienung des Smartphones nicht extra ausgezogen werden. Neben dem guten Griffgefühl und toller Beweglichkeit bietet der Handschuh auch eine überzeugende Passform. Farblich ist er in neutralem Schwarz erhältlich, es gibt ihn in den Größen S - 5XL.

 

Mehr Infos zu allen IXS-Produkten auf www.ixs.com

 

Das neue S100 125er Kettenspray von Dr. Wack - Schmiermittel für die A1-Klasse

 

Seit Anfang vergangenen Jahres dürfen Roller und Motorräder bis 125 cm³, mit wenig zusätzlichem Aufwand, in Deutschland mit dem Autoführerschein gefahren werden. Damit das auch rund läuft, gibt es den 125er Kettenspray von Dr. Wack.

 

Nicht zuletzt diese Gesetzesänderung löste einen wahren Boom im Segment der Leichtkrafträder aus. Die Zulassungszahlen im Vergleich zu 2019 explodierten laut IVM um über 80% - Tendenz weiter steigend. Auch bei diesen Bikes ist die Kette, wenn auch in geringerem Umfang, starken Belastungen ausgesetzt, da sie die Kraft des Motors auf das Hinterrad überträgt. Durch eine optimale Pflege lässt sich der Verschleiß deutlich verringern und damit die Lebenszeit der Kette verlängern. Mit dem neuen S100 125er Kettenspray bringt Dr. Wack nun ein neues Produkt auf den Markt, das dieser Entwicklung und damit auch den Anforderungen an die speziellen Pflegeeigenschaften dieser Fahrzeuggattung Rechnung trägt.

 

S100 möchte mit diesem Produkt den Fahrern von Leichtkrafträdern die Möglichkeit bieten, ein S100 Produkt zu einem ansprechenden Preis zu erwerben. Denn für die Schmierung von Leichtkrafträdern kann die Rezeptur in puncto Verschleißschutz und Schmierleistung etwas weniger leistungsfähig als z. B. das S100 Weiße Kettenspray sein und garantiert dennoch ausreichend Schmierung und Protektion für die Kette. Dies ermöglicht einen günstigeren Produktpreis.

 

Doch speziell in anderen relevanten Bereichen wie Korrosionsschutz, Abschleuderverhalten und Kriechfäghikeit setzt das neue S100 125ER Kettenspray die gewohnte Dr. Wack-Qualität fort. Es ist für alle Antriebsketten von Krafträdern bis 125 cm³ und für alle Kettenarten (O/X/Z-Ringe) geeignet.

 

Die 300 Milliliter-Dose ist zum Preis von 11,99 € (UVP) ab sofort erhältlich. Ausführliche Informationen zum S100 125er Kettenspray und zu weiteren Produkten aus dem Hause Dr. Wack findet ihr hier!

 

Shoei Neotec II Respect 2021 - Der vielseitige Shoei-Klapphelm im Respect-Design

 

Bekannt als das multifunktionale Helmmodell von Shoei, das sich sowohl für längere Motorradreisen und ausgedehnte Touren, als auch für die City eignet, gibt es den Neotec II im besonders feschen Respect-Design.

 

Vor allem im Respect-Design verbindet der Shoei Neotec II gekonnt maximale Funktion mit einer hübschen Form. Dank zweistufig arretierbarem Kinnteil und P/J-Homologation ist er als Integral- und Jethelm nutzbar. Sein integriertes Sonnenvisier ermöglicht optimale Sicht bei wechselnden Lichtbedingungen. Die Wangenpolster mit Noise-Isolator sorgen durch ihre besondere Form auch bei höherer Geschwindigkeit für Ruhe im Helm. Mit dem Mikro-Ratschenverschluß aus Edelstahl lässt sich sein Kinnriemen schnell und komfortabel schließen und öffnen. Und das optionale und nahezu unsichtbar in die Helmschale integrierbare Shoei SRL-2-Kommunikationssystem von Sena bietet die Möglichkeit zur Information und Unterhaltung während der Fahrt.

 

Die Außenschale des Shoei Neotec II besteht aus AIM (Advanced Integrated Matrix) und bietet in Verbindung mit einem aus mehreren Elementen von unterschiedlicher Absorptionsfähigkeit zusammengesetzten Polystyrolkernsystem einen optimalen Aufprallschutz. Das serienmäßig montierte, klare Visier mit großem Sichtbereich lässt sich dank einer Schnellwechselmechanik werkzeugfrei wechseln. Die beschlaghemmende Pinlock EVO-Scheibe (im Lieferumfang enthalten) sorgt für ungetrübte Sicht auch unter widrigen Witterungsbedingungen. Eine Verschlussmechanik aus Edelstahl verriegelt das Kinnteil sicher und zuverlässig in geschlossener Position.

 

3 verschiedene Außenschalengrößen (XXS-M, L und XL-XXL) ermöglichen ein weites Größenspektrum des Shoei Neotec II und gleichzeitig ein optimales Verhältnis von Helm- zu Fahrergröße. Die gute Balance des Helmes schont die Nackenmuskulatur und reduziert den Ermüdungseffekt, egal ob im innerstädtischen Kurzstreckeneinsatz oder auf ausgedehnten Touren. Das dreidimensional geformte Kopfpolster, die vorgeformten Wangenpolster mit Noise-Isolator sowie das Kinnriemenpolster sind vollständig herausnehm- und waschbar. Zur individuellen Anpassung des Helmes sind Kopf- und Wangenpolster in unterschiedlichen Stärken erhältlich. Herausnehmbare Ear Pads im Ohrbereich tragen wirkungsvoll zur Geräuschdämmung bei. Das integrierte, hochwertige Sonnenschutzvisier ist stufenlos ausfahrbar. Es lässt sich leicht und werkzeugfrei durch ein optional erhältliches, gelb getöntes Visier mit kontrastverstärkender Wirkung ersetzen. Damit sorgt dieses zusätzliche Visier für optimale Sicht bei vielen Einsatzzwecken und Witterungsbedingungen. Aussparungen im Ohrbereich, vorbereitete Kabelführungen und Einbaupositionen für die Geräteteile erlauben die einfache und schnelle Montage des im Zubehörsortiment von Shoei erhältlichen Kommunikationssystems SRL2 von Sena.

 

Mehrere Lüftungseinlässe und Abluftauslässe reduzieren die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit im Inneren des Shoei Neotec II. Auch bei Einsatz in warmen Reiseländern oder in der kalten Jahreszeit herrscht dadurch im Helminneren ein angenehmes Klima, der Träger oder die Trägerin wird ausreichend mit Frischluft versorgt. Integrierte Spoiler am Kinnteil und am Hinterkopf erhöhen die aerodynamische Performance des Neotec II und reduzieren gleichzeitig die Geräuschbelastung.

 

Größen und Farben des Shoei Neotec II

Größen: XS-2XL

Farben: 8 Uni-Farben

Grafik Variante Separator 3 Designs

Grafik Variante Respect 3 Designs

Grafik Variante Splicer 4 Designs

 

Kawasaki Z900RS 2022 - Neue SE am Start - Yellow Ball neu im Modelljahr 2022

 

Die beliebte Z900RS Modellreihe wird um eine SE Version erweitert. Diese kommt neu für die Saison 2022 und bietet neben der auffälligen „Yellow Ball“ Lackeriung auch eine technische Ausstattung für anspruchsvolle Fahrer.

 

Kawasaki erweitert für die Saison 2022 die Z900RS Modellreihe mit einer SE Version, welche technisch hochwertiger ausgestattet ist und mit der auffälligen "Yellow Ball" Lackierung in Anlehnung an die Z1 von 1972 besticht.

 

Seit der Markteinführung im Jahr 2018 hat sich die Kawasaki Z900RS als eines der beliebtesten Motorräder im Retro-Segment etabliert. Über 300 Fahrzeuge sind bis heute alleine auf Österreichs Straßen unterwegs. Das Motorrad punktet mit einfacher Handhabung in Kombination mit einem kräftigen aber laufruhigen 948ccm 4-Zylinder Motor. Mit der Yellow Ball Lackierung in Form der neuen SE soll sie an die Z1 von 1972 erinnern.

 

Doch auch bei der Technik gibt es deutliche Unterschiede. Neben der legendären Lackierung fällt sofort das neue Öhlins S46 Federbein mit hydraulischem Federvorspannungsversteller auf. Das Federbein verfügt über einen ø46 mm Hauptkolben. Die Standrohre der 41 mm Upside-Down-Gabel sind beim SE-Modell golden eloxiert und neu abgestimmt. Die Gabel ist neu abgestimmt und so soll die Z900RS SE noch präziser unterwegs sein.

 

Doch auch bei der Bremse wurde ein Upgrade installiert. Die vordere Bremsanlage wurde durch Brembo M4.32 Monobloc-Bremszangen und 300 mm Brembo-Bremsscheiben aufgewertet. Der Durchmesser des radialen Nissin Hauptbremszylinders wurde von ø19,1 mm auf ø17,5 mm angepasst. In Verbindung mit den neuen Stahlbremsleitungen sollte der Druckpunkt noch knackiger sein und sportliche Manöver zulassen.

 

Neben der technisch hochwertigeren Ausstattung wurden für die Motorradliebhaber auch einige optische Änderungen vorgenommen:

  • die seitlichen Kühlerverkleidungen und die Abdeckung der Einspritzeinheit sind schwarz eloxiert
  • das RS-Logo ist rot und die Felgen erstrahlen golden
  • das optische Highlight ist definitiv die Lackierung im spektakulären Yellow Ball Look

 

Weitere Original Kawasaki Zubehör Artikel sind passend für die Kawasaki Z900RS SE ebenfalls im Sortiment verfügbar: z.B. verchromter Haltegriff, verchromte Seitengriffe, Heizgriffe, Kühlerabdeckung, Hauptständer, Kontrollleuchten-Abdeckung aus Aluminium, Öl-Verschluss-Caps.

 

Die Z900RS SE ist in Mitteleuropa ab Januar 2022 verfügbar. Der Preis vom Motorrad wird noch im Jahr 2021 bekannt gegeben.

 

ICON Airform PHARAOH 2021 - Zurück von den Toten

 

Tutanchamun ist zurück! Nicht in Form eines trashigen Mumie-Films, sondern als Design auf dem ICON Airform.

 

Die Marke ICON setzt seit jeher auf verrückte Designs - und das in jeder Preisklasse. Der AIRFORM bildet den Einstieg in die Marke und ist je nach Design für zwischen 200 Euro und 300 Euro erhältlich. Er enthält das HydraDry Komfort-Innenpolster, Belüftung und eine innere Sonnenblende als Schutz für die Augen. ICONs Design mit der Totenmaske des legendären altägyptischen Königs, welches das erste Mal vor ein paar Jahren beim Airframe Pro zu sehen war, erlebt seine Wiedergeburt im Juli 2021 mit dem AIRFORM PHARAOH.

 

Individualität ist bei der Marke aus Amerika wichtig, weshalb man auch den Einsteigerhelm umfangreich anpassen kann. Zwar wird der Airform PHARAOH bereits mit blau verspiegeltem Visier, sowie dem blauen Spoiler ausgeliefert, im ICON Katalog wird aber schnell ersichtlich, dass man beide Komponenten in allen möglichen Farben bestellen könnte.

 

Weitere Informationen findest du hier: ICON Airform PHARAOH.

 

Red Bull Ring mit neuem Streckenlayout ab 2022 - Neue Schikane soll für Action sorgen.

 

Der Red Bull Ring begeistert seit Jahren mit seinem schnellen Layout und dem hohen Top Speed Anteil. Das ändert sich mit nächster Saison, denn ab 2022 wird dem Ring eine neue Schikane verpasst.

 

Seit 2016 gastiert die MotoGP im österreichischen Spielberg und legt dabei auch dieses Jahr wieder ein Doppel-Event hin. Während die Strecke zurzeit vor allem durch ihren High-Speed und die harten Bremsmanöver für Begeisterung sorgt, wird ab 2022 eine neue Kurve auf der langen Bergauf-Gerade platziert. Die Schikane hat den Charakter einer schnellen Doppelkurve, die für Race Bikes die Geschwindigkeit reduziert. Die Änderung kann aber als Zusatz zur langen Geraden gesehen werden, denn die Formel 1 wird beispielsweise das alte Layout beibehalten. Wir Motorradsport-Fans können uns aber freuen, denn diese Neuerung bedeutet mehr Action vor der Red Bull Tribüne!

 

Nachdem die Rennsaison 2021 ihr Ende gefunden hat - also im November - beginnen die Bauarbeiten. Über den Winter soll der Umbau fertiggestellt werden, damit die Zweirad-Rennserien ohne Verzögerung und mit neuem Layout in die Saison 2022 starten kann. Wir sind gespannt und freuen und auf spannende Rennen - kann die Konkurrenz so vielleicht die Ducati Dominanz am Red Bull Ring beenden?

 

Informationen zu allen Rennserien, sowie Tickets findest du auf redbullring.com

 

Video Trailer jetzt online !!

 

Die Coolen-Biker sind von ihrer Sommertour 2021 nach Österreich / Tirol zurück!

 

Die Coolen-Biker sind von ihrer diesjährigen Sommertour zurück. Ziel war in diesem Jahr Tirol in Österreich. Als Ausgangsbasis diente uns der Campingplatz "Seespitz" am Walchsee im Kaiserwinkel. Dort hatten wir im Vorfeld zwei Stellplätze direkt am See, für Mühles Wohnmobil und unsere BMWs reserviert!

 

In Tirol fanden wir eine wunderschöne Landschaft vor, die durch ihre natürliche Schönheit, verbunden mit asphaltierten Wegen und traumhaften Pässen überzeugte. Durch seine zentrale Lage im Dreiländereck, ist es der ideale Ort für Motorradurlaube und -ausflüge.

 

Hier geht es zum Video Trailer !!

 

Micha und Lotti sind von ihrer Schweden Tour zurück !!

 

Micha & Lotti fuhren in diesem Jahr, eine 16 tägige Motorradtour durch Schweden. Diese führte zunächst über die Insel Fehmarn nach Dänemark. Nach einem zweitägigen Aufenthalt in Kopenhagen, ging es dann auf die anschließende Schweden-Rundtour.

 

Das ausführliche Reisevideo dieser interessanten Tour, wird in Kürze auf YouTube erscheinen. 

 

A-TEAM Trailer der Coolen-Biker

 

Der A-Team Trailer, den sich die Coolen-Biker vor einiger Zeit zum Transport von vier Bikes angeschafft haben, hat sich in der Praxis schon vielfach bewährt. Er ist Tempo 100 zugelassen und kann auch große Bikes, locker transportieren. Eine tolle Alternative zum Autozug und dank Doppelachse ebenso laufstabil.

 

Die Coolen-Biker haben alle Touren für 2021 bereits wieder im Sack

 

Wir können uns beruhigt zurück legen, denn die Tourenplanung für 2021 ist bereits abgeschlossen. Alle Unterkünfte sind schon gebucht und einer erfolgreichen Motorradsaison 2021 steht nichts mehr im Wege.

Die Warm-up Tour 2021 führt uns in diesem Jahr in die Eifel.

 

Hier haben wir in Koblenz eine schöne Ferienwohnung als Unterkunft für uns gemietet.

Diese Wohnung liegt in der Nähe der schönen Koblenzer Altstadt.

2021 dient Sie uns als Ausgangspunkt für tolle Touren durch die Eifel.

Die Sommertour 2021 führt uns nach Österreich an den Walchsee.

 

Als Ausgangspunkt für unsere Touren, haben wir uns den Vier Sterne  Campingplatz****  "Seespitz"  in Walchsee/Kaiserwinkl ausgesucht.

Hier haben wir zwei Stellplätze für Mühles Wohnmobil und unsere BMWs reserviert.

ACHTUNG! Zieländerung wegen Corona !!

Die Sommertour II 2021 führt in diesem Jahr nach Schweden.

 

Auf der 16 tägigen Rundreise, werden Mischa & Lotti, einen Roadtrip nach Schweden unternehmen. Aufgrund der anhaltenden Corona Pandemie und den damit verbundenen hohen Inzidenzwerten und Einreisebestimmungen, nach England und Irland, müssenn wir unser ursprüngliches Reiseziel, den Wild Atlantic Way, auf das nächste Jahr verschieben. 

Die Herbsttour 2021 führt uns in diesem Jahr in den Harz.

 

Dort haben wir uns in ein schönes Appartement, in der Ortsmitte von Braunlage einquartiert.

Von selbigem aus, werden wir auf ausgewählten Touren die abwechslungsreiche Landschaft des Harzes auf dem Motorrad erleben.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Motorradsaison 2021 !!

 

Die Warm-up Tour 2021 der Coolen-Biker fiel leider erneut wegen der Corona Pandemie aus!

 

Da wir unsere diesjährige Warm-up Tour nach Koblenz, leider erneut (schon das zweite Mal) wegen der Corona Pandemie absagen mussten, fand auch in diesem Jahr eine Ersatztour durch unser schönes Ostfriesland statt.

 

Begleitet uns auf unserer Warm-up Tour 2021 / Corona Edition 2 !!

 

Tourvideo ist online - Coole-Biker von Herbsttour 2020 zurück!

 

Für die Coolen-Biker ging es vom 17. - 20.09.2020 wieder auf Herbsttour. In diesem Jahr standen im Sauerland,  wieder ausgedehnte Tagestouren und eine Menge Seen (Henne-, Sorpe-, Möhne-, Diemel-, Twiste-, und Edersee)  auf dem Programm. 

 

Das Tourvideo der Normandie-Tour 2020 ist jetzt online!!

 

Mischa & Holgi fuhren in diesem Jahr, zusammen mit ihren Frauen, eine 14 tägige Motorradtour in die Normandie. Die Tour ging durch die Niederlande und Belgien, bis zum Mont-Saint-Michel.

Von dort aus, führte die - mit vielen Highlights gespickte Tour - an der Atlantikküste zurück in die Heimat.

 

Das ausführliche Reisevideo dieser interessanten Tour, ist jetzt online. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen!

 

Tourvideo jetzt online! Sommertour 2020 nach Thüringen!

 

Die Coolen-Biker sind von ihrer diesjährigen Sommertour zurück. Ziel war in diesem Jahr Thüringen, das als Corona-Ausweichziel, für das eigentlich geplante Österreich, herhalten musste. Als Ausgangsbasis diente uns der Campingplatz "Drei Gleichen" in Mühlberg. Dort hatten wir im Vorfeld einen Stellplatz für Mühles Wohnmobil, Mischas Wohnwagen (Abstandspflicht) und unsere BMWs reserviert!

 

Die abwechslungsreichen Motorradrouten in Thüringen bieten sowohl für den ambitionierten Fahrer als auch für einen Tagesausflug mit dem Motorrad jede Menge Abwechslungspotential.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum Datenschutz(c) 2016 - Coole-Biker - Die coolsten Biker der Welt - Erstellt von M. Bakker [webmaster@coole-biker.de]