Motorrad-News

Aktuelle Nachrichten aus der Motorradszene

 

Neuer BMW Boxermotor in Custom Bike präsentiert - Großes Geheimnis um das japanische Custom Bike

 

Die japanische Motorrad-Schmiede CUSTOM WORKS ZON präsentierte auf der Hot Rod Custom Show in Yokohama, Japan ein sehr spannendes, im Auftrag von BMW Motorrad umgesetztes, Custom Bike. Kernstück der Maschine ist der Prototyp eines völlig neuartigen Boxermotors.

 

Die sehr niedrige Silhouette des Bikes erinnert an Rennmaschinen der späten 1920er und 1930er Jahre. Die großen Räder mit 21 Zoll vorn und 26 Zoll hinten sind aus Aluminium gefräst und mit relativ schmalen Pneus bestückt, ebenso ist die Trapez-Vorderradgabel aus dem Vollen gefräst. Die Stahlrohr-Hinterradschwinge wurde mit einer versteckten Federung am Gitterrohrrahmen befestigt. Der neue Boxer Motor, über den BMW noch keine Informationen Preis gegeben hat, hängt in dieser Rahmenkonstruktion und der darin eingepasste Tank, die Sitzeinheit sowie die Frontverkleidung sind aus Blechen von Hand gedengelt.

 

Während der Custom Show in Japan wurde bereits viel über den Prototypen-Motor spekuliert. Sowohl die äußere Geometrie, als auch die sichtbaren Elemente, wie z.B. die oberhalb der Zylinder in verchromten Schutzrohren verlaufenden Stößelstangen, erinnern an die Boxermotoren die bei BMW Motorrad bis Ende der 1960er Jahre gebaut wurden – nur eben mit deutlich größerem Hubraum und moderner Luft-Öl-Kühlung. Weitere Spekulationen gehen davon aus, dass die Projektbezeichnung 'R18' den Hubraum des Motors, also 1800ccm, bekanntgeben. Details über den Motor und seine mögliche zukünftige Verwendung wird BMW zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

 

Über die Zusammenarbeit mit BMW Motorrad freute sich Yuichi Yoshizawa enorm: „Es war eine große Ehre und Herausforderung, für einen der traditionsreichsten Hersteller der Branche ein Motorrad rund um den Prototypen eines so spektakulären neuen Boxermotors bauen zu dürfen.“ CUSTOM WORKS ZON wurde 2003 von Yuichi Yoshizawa und Yoshikazu Ueda in der Präfektur Shiga gründet und ist bekannt für ihre außergewöhnlichen Kreationen. Sie werden regelmäßig zu den renommierten Shows der Customizer Szene eingeladen, wie zum Beispiel der „Mama Tried Show“ in Milwaukee, der „The Hand Built Motorshow“ in Austin oder der „Brooklyn Invitational“.

 

Der japanische Custom Bike mit bayrischem Herz von CUSTOM WORKS in Zusammenarbeit mit BMW Motorrad erntete viel Anerkennung in der Szene, so gewann er den „Best of Show Motorcycle“ Award, die höchste Auszeichnung der Hot Rod Custom Show in 2018.

 

Honda CRF1000L Africa Twin im Rubberdust Design - Rendering verschärft die Africa Twin enorm!

 

Inspiriert vom Prototypen der CB125X welcher an der diesjährigen EICMA vorgestellt wurde, ist dieser digitaler Umbau einer Africa Twin 1000L von Nicolas Vontobel, dem Designer von Rubberdust.com entstanden. Es gibt einen Einblick auf eine mögliche Formensprache kommender Africa Twin Generationen. Das Dekor orientiert sich an die Dakar Modelle der 80er Jahre.

 

Entstanden ist das Design aus der Feder, oder besser gesagt der Computermaus, von Nicolas Vontobel, dem Designer von Rubberdust.com. Der 46-jährige Grafiker aus der Schweiz begann seine Leidenschaft für einzigartige Designs an einer 900er Super Ténéré, die für ihn das Sprungbrett in die Szene war. Seitdem entwirft er vermehrt Sticker-Sets für verschiedenste Motorradmodelle, die über bestehende Designs geklebt werden können. Somit kann jeder und jede sich das eigene Traumbike bauen und das zu einem sehr vernünftigen Preis. Seine neueste Creation auf Basis der Africa Twin seht ihr hier.

 

Metzeler zeigt den neuen Chopper Reifen: CRUISETEC - Neuer Pneu für sicheres Cruisen

 

METZELER bringt frischen Wind ins Segment der Reifen für Cruiser, Chopper und Custombikes: Der CRUISETEC vervollständigt das METZELER Custom-Touring-Segment mit einem performance-orientierten Reifen. Durch seine sportlich ausgelegte Reifenkontur soll er ein ausgezeichnetes Handling sowie eine sehr gute Performance über die gesamte Lebensdauer bieten.

 

Im Rahmen „CUSTOMBIKE-SHOW“ in Bad Salzuflen zeigt METZELER erstmals sein jüngstes Produkt für Cruiser, Chopper, Custombikes und schwere Tourenmotorräder. Aufgrund seines modernen Profildesigns in Verbindung mit einer Bi-Compound Mischung am Hinterreifen punktet der neue Reifen zudem mit sehr gutem Grip auch bei Nässe.

 

METZELER antwortet mit dem neuen CRUISETEC auf die Ansprüche all jener Motorradfahrer, die mit ihrem großvolumigen V2-Bike oder schweren Tourenmotorrad nach einem leistungsorientierten Fahrerlebnis suchen, ohne bei der Sicherheit Abstriche machen zu wollen. Der CRUISETEC wurde für jene Generation von Cruising- und Tourenbikes entwickelt, die von den Herstellern mit erhöhter Leistung und topmodernen elektronischen Fahrhilfen ausgerüstet werden. Mit dem neuen METZELER Reifen sollen Motorräder dieser Fahrzeugkategorie ihr Potenzial in Sachen Agilität und Performance bestmöglich auf die Straße bringen.

 

Metzelers Versprechungen zu dem neuen CRUISETEC

  • Spaß beim „Performance-Cruising” – konkret heißt das: hervorragender Grip und Traktion – sowohl bei Kurvenfahren als auch auf der Geraden - durch eine Bi-Compound Mischung am Hinterreifen
  • Konstante Performance – Im Vergleich zu anderen V-Twin-Reifen bietet der CRUISETEC™ eine stärkere Krümmung der Reifenkontur. Hierdurch ist der Reifen runder und somit agiler und handlicher bei Kurvenfahrten. Durch die angepasste Reifenkontur fährt sich der Reifen gleichmäßiger ab und bietet hierdurch ein gleichbleibendes Handling sowie hohe Performance über die gesamte Lebensdauer
  • Gleichmäßiges und einfaches Fahrgefühl – bestes Handling, präzise Linienwahl und direktes Feedback in allen Fahrsituationen (auch bei Nässe) und besonders in Schräglage
  • Hohes Vertrauen und Sicherheit – das moderne Profildesign in Verbindung mit einem hohen Silica Anteil sorgt für einen ausgezeichneten Grip bei Trockenheit wie bei Nässe, eine kürzere Aufwärmphase sowie eine effektive Interaktion mit elektronischen Assistenzsystemen (z.B. ABS, Traktionssysteme)

 

iXS Tour Jacke Evans-ST & Tour Damen Jacke Evans-ST - Zu jeder Zeit, bei jedem Wetter

 

Enge Passstrasse oder weite Ebene? Wechselhaftes Frühlingswetter oder schwüler Spätsommertag? Die Tour Jacke Evans-ST ist ein wahrer Allrounder und auf jeder Tour eine gute Wahl. Dank solto-TEX Futterliner Ausstattung ist die Jacke komplett wasserdicht, atmungsaktiv und winddicht. Das Lüftungssystem mit 4 verschliessbaren Ventilationsöffnungen erweitert den Temperaturbereich erheblich und das strapazierfähige 600D Polyoxford Außenmaterial ist abriebfest.

 

Im Inneren verbirgt sich ein Polyester-Netzfutter mit Wassersperre, wodurch die Jacke ein leichtes und angenehmes Traggefühl vermittelt. Zusätzlich besitzt die Jacke ein herausnehmbares Thermofutter für die kalten Stunden. Die unter dem PERFECT FIT Gedanke entwickelte Jacke lässt sich mehrfach einstellen und sollte somit dem Fahrer das nötige Feedback geben.

 

Die Schulter- und Ellbogenprotektoren entsprechen den aktuellsten Sicherheitsnormen und sind Bauart geprüft nach EN 1621-1:2012, Level 1. Die Ellbogenprotektoren können in der Höhe verstellt und auf die individuelle Armlänge angepasst werden. Sicherheitsrelevant ist auch der rundumlaufende Verbindungsreißverschluss, dank dem die Jacke mit allen gängigen iXS Hosenmodellen verbunden werden kann. Reflektierende Transferdrucke wirken sich positiv auf die Sichtbarkeit aus.

 

Für genügend Stauraum sorgen 4 Außentaschen und 3 Innentaschen. Die Tour Jacke Evans-ST gibt es sowohl für Damen wie für Herren, wobei die Farb- und Größenvielfalt kaum Wünsche offen lässt. Für Herren stehen fünf Farbvarianten zur Auswahl, für Damen drei. Die Größen reichen für Herren von XS - 5XL, für Damen von DS - D3X, so entstehen insgesamt 57 verschiedene Ausführungen.

 

  • Preis EU: € 149,95
  • Obermaterial: 100% Polyester, Futter: 100% Polyester, Membranträger: 100% Polyester, Thermofutter: 100% Polyester

 

Über 1000 YouTube Abonnenten - Dafür sagen wir Euch Danke!!

 

Wahnsinn, dass ihr immer wieder Lust habt, auf unseren Reisen dabei zu sein, um unsere Reiseberichte auf YouTube zu verfolgen. Seit Kurzem durften wir den 1000 Abonnenten auf unserem YouTube Kanal begrüßen. Dafür sagen wir Euch Danke. 

Und wie geht das am Besten? Natürlich mit einem kleinen Video. Extra für Euch! 

 

GIVI Zubehör für die KTM 790 Duke - Reisetauglich mit praktischem Zubehör

 

Während KTM bereits die reise- und offroadtaugliche 790 Adventure präsentiert hat, fehlt es in der 790er Baureihe noch immer an einer tourentauglichen Option. Deshalb macht es sich GIVI zur Aufgabe, mit passendem Zubehör die Duke auf Reise zu schicken!

 

Mit dem Topcase Träger SR7708 (117,00 Euro) können mit der spezifischen MONOKEY Platte M7 (45,99 Euro), M8B (108,99 Euro), M9A (104,49 Euro) und M9B (108,99 Euro) die Koffer aus der MONOKEY Serie montiert werden. Die Platten sind nicht im Lieferumfang enthalten und müssen separat erworben werden. GIVI empfiehlt hierzu den MONOKEY Koffer V47NT (254,99 Euro). Dieses schwarzes Topcase mit Aluminium und transparten Reflektoren hat ein Fassungsvermögen von 47 Liter und kann bis zu 2 Klapphelme aufnehmen. Alternativ gibt es dieses Topcase auch mit roten Reflektoren oder in Carbon Optik. Um die Reise mit diesem Topcases noch bequemer zu gestalten, bietet GIVI hierfür eine Fernbedienung E132 (92,50 Euro), eine Beifahrer-Rückenlehne E134S (44,49 Euro), eine Innentasche T502 (46,99 Euro) und ein Gepäckgitter E159 (70,00 Euro) an. Für einen leichten Transport des MONOKEY Koffer empfiehlt sich noch Trolley Befestigung S410 (134,99 Euro). Diese kann direkt an Ihren Koffer montiert werden, um diesen in einen praktischen Trolley zu verwandeln.

 

Für kleineres Gepäck, wie z.B Geldbörse, Handy und Brille hat GIVI den Tankrucksack ST605 (133,99 Euro) aus der TanklockED Serie mit einem Volumen von 5 Liter im Sortiment. Dieser wird mit dem spezifischen Befestigungsring BF37 (14,99 Euro) direkt auf dem Tankdeckel montiert. Bei dem Tankrucksack wird ein Sicherheitsschloss verwendet, das erhöhten Schutz gewährleistet. Als weiteres Zubehör gibt es das getönte Windschild A7708G (Preis folgt) mit einer Größe von 25 x 31 cm (H x B) und Kantenschutz. Leider liegt noch keine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) vor. Der Artikel wird daher erst nach Erteilung der ABE (Frühjahr 2019) lieferbar sein.

 

Zum besseren Schutz empfehlen sich außerdem die Sturzbügel TN7708 (Preis folgt). An diesen können noch weiteres Zubehör montiert werden, wie z.B. die Taschen T513 (95,00 Euro) mit je 5 Liter Volumen oder die Zusatzbeleuchtung S310 (161,99 Euro). Die Zusatzbeleuchtung ist auch als LED Variante S322 (329,00 Euro) verfügbar.

 

Triumph Speed Twin 2019 - 1200er Performance im neuen Roadster

 

Die Triumph Thruxton R hat uns mit ihrer eleganten Optik und der klaren Linie schon immer gefallen. Doch ihre Sitzposition hat zweifellos die Geister geschieden, denn einen Cafe Racer muss man mögen - oder eben nicht. Mit der neuen Speed Twin 2019 zeigt uns Triumph jetzt die Alternative! Als Basis dient die eben erwähnte Thruxton, nur wurde die Optik überarbeitet und viel wichtiger: ein hoher Lenker montiert. Wir haben alle Details und Bilder zur neuen Triumph Speed Twin für 2019!

 

Triumph gibt in der Modern Classics Sparte mächtig Gas für die kommende Saison! Die bisher spektakulärste Neuheit für 2019 ist die Scrambler 1200, die mit unglaublichen Federwegen und zwei Ausführungen im Gelände eine mehr als nur gute Figur machen sollte - Arlo ist die Scrambler 1200 sogar schon in London gefahren! Doch mit den neuen Speed Twin könnte Triumph die Wurst vom Roadster-Brot ziehen. Der durchzugsstarke 1200er Twin und die mehr als nur gelungene Optik versprechen viel!

 

Die neue Speed Twin wird durch den Bonneville-Motor mit 1200ccm angetrieben, der speziell für den Roadster überarbeitet wurde. So wurde im Aggregat, das auf der Thruxton R basiert, eine Kurbelwelle mit niedriger Trägheit und gehärtete Zylinderköpfe verbaut. Zusätzlich wurde durch den Einsatz von Magnesium an der Nockenwellenabdeckung, einer verbesserten Kupplung und neuen Motorabdeckungen insgesamt 2,5 Kilogramm im Vergleich zum Thruxton Motor gespart. Die Leistung der Speed Twin liegt aber trotzdem bei 97 PS bei 6.750 U/min und 112 Nm bei 4.950 U/min - also ident mit der hübschen Thruxton R.

 

Das Kühlsystem der neuen Triumph konnte elegant versteckt werden, sodass das Profil der Speed Twin sehr minimalistisch wirkt. Das sollte auch Customizern die Arbeit erleichtern, denn mit ein paar kleinen Handgriffen, wie einem anderen Lenker und einem kurzen Heck, könnte die Speed Twin schnell in ein sehr attraktives Custom Bike verwandelt werden. Den ersten Service verlangt die Triumph erst bei einer Laufleistung von 16.000 Kilometer, was das Geldbörserl sparen sollte - angenommen man fährt solch eine Distanz innerhalb einer Saison.

 

Der aus der Thruxton R entwickelte Rahmen bietet eine angenehm aufrechte Sitzposition, die zusammen mit den Cartridge-Gabeln und den zwei Federbeinen mit verstellbarer Federvorspannung für ausreichend Spaß auf der Landstraße sorgen sollte. Die vier-Kolben Bremssättel stammen von Brembo und packen eine Doppelscheibe in der Front, während ein ein schwimmender 2-Kolben-Bremssattel eine einzige Scheibe im Heck verzögert. Für genügend Grip sorgt Pirelli Rosso Corsa 3 als Serienbereifung, ABS und die einstellbare Traktionskontrolle greifen im Notfall ein.

 

Die Triumph Speed ​​Twin wurde mit Rücksicht auf die Personalisierung entwickelt und verfügt ab Werk über 90 Zubehörteile, die nach Belieben bestellt werden können. Somit kann man sich selbst ein Sondermodell bauen, denn die Auswahl ist enorm. Zur Wahl stehen unter anderem gebürstete Vance & Hines-Schalldämpfer, geschwärzte Teile, gesteppte Sitze und Triumph-Sicherheitserweiterungen wie Bremsenschlösser, Bodenfixierungen und Verschlussketten. Darüber hinaus stehen diverse Gepäcklösungen für die lange Reise zur Verfügung.

 

Die neue Triumph Speed Twin wird in den drei Farben Silver Ice/Storm Grey, Korosi Red/Storm Grey und Jet Black verfügbar sein.

 

KTM - Let's Trade Keys Aktion - Eintauschen und Geld sparen!

 

Nach dem großen Erfolg der KTM Sonderaktion LET‘S TRADE KEYS heißt es erneut "altes Eisen gegen neuen V-TWIN". Wer sich bis einschließlich 31.03.2019 für ein KTM V-Twin Modell entscheidet, kann richtig sparen.

 

KTM Aktionsmodelle

KTM 1290 SUPER DUKE R (Modell 2018)

Listenpreis: 16.595 €

LET'S TRADE KEYS Bonus: 1.500 €

KTM 1290 SUPER ADVENTURE R (Modell 2018)

Listenpreis: 17.395 €

LET'S TRADE KEYS Bonus: 2.000 €

KTM 1290 SUPER ADVENTURE S (Modell 2018)

Listenpreis: 16.695 €

LET'S TRADE KEYS Bonus: 1.500 €

KTM 1090 ADVENTURE R (Modell 2018)

Listenpreis: 14.795 €

LET'S TRADE KEYS Bonus: 2.000 €

KTM 1090 ADVENTURE (Modell 2018)

Listenpreis: 13.395 €

LET'S TRADE KEYS Bonus: 2.000 €

 

Für die Aktionsmodelle gibt es bei teilnehmenden KTM Händlern bis zu 2.000 € Bonus. (LET'S TRADE KEYS Bonus auf Bruttolisten-Neupreis 2018 beim Neukauf eines KTM V2-Modells des Modelljahres 2018 in Höhe von bis zu 2.000 € bei Inzahlungnahme des alten Motorrads (Fahrzeug muss mind. 6 Monate auf den Käufer angemeldet sein). Aktionszeitraum bis 31. März 2019. Nur bei teilnehmenden KTM Vertragshändlern und solange der Vorrat reicht. Keine Barauszahlung möglich. Einmaliges Angebot pro Jahr pro Kunde.)

 

Weitere Informationen unter www.ktm-bonus.de oder beim teilnehmanden KTM Vetragshändler.

 

iXS 1100 2.0 Helm - Stil, Komfort und Schutz

 

Der neue iXS 1100 2.0 Helm ist für den täglichen Gebrauch konzipiert - er macht alles mit: beim sportlichen Kurvenfahren, auf der Tour oder in der Stadt. Viel Wert wurde auf eine solide Passform gelegt, damit du den ganzen Tag komfortabel unterwegs sein kannst.

 

Das Design mit klaren Linien und dezenter Farbgebung auf dunklem Grund spricht für sich selbst. Dank der Auswahl von fünf verschiedenen Farbvarianten – vier davon mit schicker Matt-Lackierung – sollte für jeden Geschmack das passendes Stück dabei sein. Der integrierte Heckspoiler sorgt nicht nur für eine sportliche Linienführung, sondern auch für optimierte Luftströmungswerte. Der Helm aus Polycarbonat verfügt über ein effektives Belüftungssystem, das auch bei sommerlichen Temperaturen für ein angenehmes Kopfklima sorgen sollte. Zudem kommt der iXS 1100 2.0 srienmäßig mit einer Sonnenblende zum Herunterklappen. Das herausnehmbare und waschbare Innenfutter sowie die Atem- und Windabweiser sollten über die IXS-gewohnte Qualität verfügen.

 

iXS 1100 2.0 Produktmerkmale

  • Integralhelm aus Polycarbonat
  • Stirn- und Kinnbelüftung
  • Klares, kratzfestes Schnellwechselvisier
  • Pinlock vorbereitet
  • Integrierte Sonnenblende (innen) zum Herunterklappen
  • Ratschenverschluss
  • Austrennbares, hochwertiges Innenfutter
  • Atem- und Windabweiser
  • Neue Mattlackierungstechnologie - NMT
  • Klarlackversiegelt (schwarz-grau-weiss)
  • Material Futter: 100% Polyster

iXS 1100 2.0 Technische Details

  • UVP EU: € 99.95
  • Farben: schwarz-grau-weiss, matt schwarz-weiss, matt schwarz-rot, matt schwarz-fluo gelb, matt scharz-orange (M36)
  • Größsen: XS - 2XL

 

Lewis Hamilton Yamaha Superbike Test - Der 5-fache Formel1-Weltmeister LH 44 testet ein Superbike!

 

Wenn der frischgebackene Fünffach-Formel1-Weltmeister Lewis Hamilton bei Yamaha Superbike-Tests in Jerez anwesend ist, dann offenbar nicht nur als Zuseher – selbst ist der Mann lautet wohl seine Devise! Denn Hamilton macht bekanntlich auch auf zwei Rädern eine gute Figur, tritt er doch seit einigen Jahren schon als Markenbotschafter von MV Agusta auf, wo er sogar seine eigenen Serien kreieren darf.

 

In Jerez war es allerdings keine italienische Schönheit, die er über die Strecke peitschte, sondern ein waschechtes Superbike aus japanischer Produktion, das sich um Design nicht viel scheren braucht – sondern in der Superbike-Weltmeisterschaft einfach nur gut funktionieren muss. Im Zuge eines „No Limits“ Track Days war der Mercedes-Pilot gemeinsam mit den Yamaha Piloten Alex Lowes und Michael van der Mark sowie Mercedes Chef-Stratege James Vowles auf die Strecke gegangen. Zur Verfügung gestellt wurde die Yamaha R1 von Crescent (Pata WSBK Team)

 

Die Überraschung war daher groß, als plötzlich eine Maschine in unschuldigem Kohlefaser ohne Sponsoren, lediglich mit der Nummer 44 beklebt (Lewis Hamilton fährt in der Formel1 mit der Nummer 44: LH44), seine Runden drehte. Gute Tipps bekam er dabei von seinem Landsmann Alex Lowes, der zusammen mit seinem Teamkollegen Michael van der Mark Tests für die kommende Saison 2019 durchführte. Dass Hamilton sogar einen (glimpflichen) Sturz zu verzeichnen hatte, zeigt, dass es der Brite nicht nur auf eine gemütliche Fahrerei abgesehen hat.

 

Damit geht ein riesiger Wunsch von Hamilton in Erfüllung – einmal ein richtiges Wettbewerbs-Eisen zu fahren. Der erste Formel1-Fahrer, der sowohl auf vier als auch auf zwei Rädern flott unterwegs sein kann, ist er damit allerdings nicht. Bereits der legendäre Rekordhalter Michael Schumacher probierte sich – sogar ziemlich erfolgreich – auf Rennmaschinen. Ebenso unvergessen ist natürlich John Surtees, der sogar Weltmeister auf zwei und vier Rädern wurde. Das scheint in der heutigen Zeit, in der sich Sportler extrem spezialisieren müssen, zwar sehr unwahrscheinlich, aber wer weiß schon, wozu das Ausnahmetalent Lewis Hamilton fähig ist!

 

Die MOTORRADWELT BODENSEE vom 25. - 27. Januar 2019 in Friedrichshafen

 

Mehr Fläche, mehr Programm und über 300 Aussteller - die Motorradmesse "Motorradwelt Bodensee" findet vom 25. bis 27. Januar 2019 in Friedrichshafen statt.

 

Die Motorradwelt Bodensee feiert ihr 25-jähriges Jubiläum und verspricht zur Feier des Tages eine rekordverdächtige Markenvielfalt. Wie im letzten Jahr hat die diesjährige Messe eine Halle mehr wie noch in den Jahren zuvor.

 

Halle B5 wird im amerikanischen Flair zur Screwdrivers Customizing Area, hier versammeln sich Umbau-Profis und Kreativkünstler. Auf der Customizing-Bühne werden an den drei Messetagen verschiedene Umbauten präsentiert.

 

In Halle B4 dreht sich alles um den Urlaub auf dem Motorrad im erweiterten Reisemarkt „Bikers Welcome“. Neu ist die Reisebühne, auf der Weltenbummler von ihren Touren berichten und Reiseveranstalter Länder, Regionen und Routen vorstellen sowie Tipps und Hinweise geben.

 

A wie Action, ist das Motto der Hallen der A-Achse – dort wird es Shows, Rennen und Testparcours geben. Zu den Shows gehören Geschwindigkeitsduelle, Motocross-Akrobatik, Stunts, und Trial-Vorführungen.

 

Im Vorjahr besuchten nach Angaben des Veranstalters 46.300 Besucher die Motorradwelt Bodensee, wo 312 Aussteller auf 70.000 Quadratmetern ihre Produkte und Services präsentierten.

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Die Motorradwelt Bodensee 2019 ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Freitag, 25. Januar 2019: 11 bis 19 Uhr
  • Samstag, 26. Januar 2019: 10 bis 18 Uhr
  • Sonntag, 27. Januar 2019: 10 bis 17 Uhr

Tagestickets kosten an der Kasse 13,00 Euro, ermäßigt 10,00 Euro. Kinder zwischen 6 und 17 Jahren zahlen 7 Euro, der Eintritt für Kinder unter 6 Jahren ist frei. Eltern und ihre bis zu 14 Jahre alten Kinder können einen Familienkarte für 30 Euro lösen. Online sind die Tickets etwas günstigerzu haben. Für eine Tageskarte werden beim Online-Kauf beispielsweise lediglich 11 Euro fällig

 

Außerdem erhältlich sind 2-Tage-Karten für 24 Euro (Kasse) sowie Feierabendkarten (Freitag ab 16 Uhr) für 8 Euro.

 

Erwachsene, die mit dem Motorrad, Roller oder Quad (über 50 cm³) anreisen sowie Jugendliche, die mit ihrem Roller oder Motorrad kommen und auf dem "Eisbärenparkplatz" parken, erhalten freien Eintritt.

 

Weitere Infos und Online-Vorverkauf unter www.motorradwelt-bodensee.de.

 

Continental-Motorradreifen ausgezeichnet - Platz 2 für Continental in der Kategorie „Motorradreifen“

 

Zum zweiten Mal in den „Charts“ und erneut vorne dabei: Motorradreifen von Continental genießen laut einer Umfrage des Banchen-Magazins „bike und business“ nicht nur bei Kunden, sondern auch im Fachhandel hohes Ansehen. Ende November nahm Continental Vertriebs- und Marketingleiter ,Motorradreifen, Spyridon Spyridonu, in Würzburg während der 9. „Fachtagung bike und business“ die Auszeichnung entgegen.

 

In einer breit angelegten Befragung hatte das Branchen-Magazin im Sommer und Herbst dieses Jahres Motorrad-Fachhändler zur Qualität ihrer Lieferanten und deren Produkte interviewt. Im Fokus standen unter anderem Produktqualität, technischer Support und Service für die Händler.

 

Spyridonu bedankte sich in Würzburg persönlich für die Auszeichnung und nutzte die Gelegenheit, dem Motorradhandel für die konstruktive Zusammenarbeit und dem Vogel Business Media Verlag für die begehrte Urkunde zu danken. „Diese Auszeichnung nehmen wir gerne an und geben das Kompliment an unser gesamtes Continental-Team weiter“, sagte der Marketing-Chef für Continental-Motorradreifen.

 

Bewertungen gab es außerdem in den Kategorien „Motorräder Volumen“, „Motorräder Nische“, „Motorroller“, „Quad/ATV“, „Zubehör/Verschleißteile“, „Bekleidung“, „Helme“, „Werkstattausrüstung/-technik“, „Öl“ und „Reifenhändler“.

 

Mehr Infos zu den Produkten von Continental findest du unter www.continental-reifen.de

 

VALLE ON TOUR - AROUND THE WORLD [EPISODE 2 | SEASON 1] Interview mit Rolf Lange (Buch: Weltenreise)

 

Ein erfolgreicher Geschäftsmann kündigt seinen Job, gibt seine Wohnung auf und macht sich auf den Weg, mit dem Motorrad die Welt zu erkunden: 65 266 km fährt er 17 Monate lang durch 42 Länder auf 5 Kontinenten. Weltenreise ist die beeindruckende, sehr persönliche Geschichte über einen radikalen Aufbruch, unerwartete Begegnungen und die Rückkehr nach Hause - mit inspirierenden Erkenntnissen über das Leben außerhalb der Komfortzone, fesselnden Eindrücken fremder Kulturen und Erzählungen über die Welt abseits der täglichen Nachrichten. 

 

GIVI Zubehör für den Piaggio MP3 350/500 - Das Dreirad wird noch praktischer

 

Kaum ist der Piaggio MP3 350-500 Sport/Business auf dem Markt, bietet GIVI schon einiges an nützlichen Zubehörteile hierfür an.

 

Mit dem Topcase Träger SR5613 (48,50 Euro) kann man mit der spezifischen Platte (nicht im Lieferumfang enthalten) den MONOKEY® oder MONOLOCK® Koffer montieren - hierzu empfiehlt sich der MONOLOCK® Koffer B47NML (194,99 Euro). Dieses schwarze Topcase ist mit roten Reflektoren ausgestattet und hat ein Fassungsvermögen von 47 Liter. Alternativ bietet GIVI das Top Case auch als Tech Variante mit transparenten Reflektoren an. Zur Montage auf dem Topcase Träger wird noch die spezifisches Platte (M5M oder M6M) benötigt, die separat zu erwerben ist. Um die Fahrt mit diesem Topcase noch angenehmer zu gestalten, bietet GIVI dazu eine Beifahrer-Rückenlehne E131S (46,49 Euro) und eine Innentasche T502 (46,99 Euro) an. Selbstverständlich kann hier auch ein Koffer aus der MONOKEY® Serie montieren. Hierzu benötigt man noch die spezifische Platte M5, M9A, oder M9B (nicht im Lieferumfang enthalten).

 

Als Alternative zum Original Windschild empfehl GIVI das transparente Windschild D5613STG (129,50 Euro) mit einer Größe von 71,5 x 65 cm. Dieses ist 10 cm höher als die Originale und hat einen Kantenschutz. Für die Scheibe liegt aber zurzeit noch keine ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) vor, daher wird der Artikel erst nach der Erteilung der ABE (Frühjahr 2019) lieferbar sein. Für kleinere Utensilien hat GIVI die EA105B (70,00 Euro) Tunneltasche mit 15 Liter Volumen für Scooter im Sortiment. Diese kann im Fußbereich montiert werden und ist mit Regenhaube, Handgriff, Schultergurt und Seitentaschen ausgestattet.

 

Den neuen Smart Clip zur Montage vom Handy bietet GIVI in zwei verschiedenen Größen an. S920M (71,00 Euro) ist für Smartphones mit einer Außengröße 112 x 52 - 148 x 75 mm und S920L (75,99 Euro) für 144 x 67 mm - max. 178 x 90 mm geeignet.

 

Suzuki 50/50 Finanzierungs Angebot - Die Hälfte jetzt, den Rest in 2 Jahren!

 

Suzuki Motorrad Deutschland startet mit der "50/50 Finanzierung"! Mit dieser Aktion zahlst du die Hälfte des Kaufpreises an und darfst dein neues Motorrad dann für zwei Jahre fahren. Erst nach den zwei Jahren ist die große Entscheidung fällig.

 

Mit der neuen Suzuki "50/50 Finanzierung" kannst Du richtig durchstarten! Du zahlst 50% des Kaufpreises an und kannst dein neues Bike zwei Jahre fahren. Nach den zwei Jahren kannst du dich entscheiden:

  • die zweite 50% Rate bezahlen und das dann mit 0% Zinsen,
  • die zweite 50% Rate günstig finanzieren oder
  • das Bike in Zahlung geben.

Die Aktion gilt für alle Suzuki Straßenmotorräder und ist bis auf Widerruf gültig. Weitere Informationen zur 50/50 Finanzierung erfährst du bei deinem nächsten Suzuki Händler.

 

Finanzierungsbeispiel

GSX-S1000 - Finanzierungsbeispiel für eine Suzuki GSX-S1000 auf Basis des Aktionspreises inkl. MwSt. und inkl. Überführungskosten zzgl. eventuell anfallender Nebenkosten der Suzuki Deutschland GmbH in Höhe von 11.724,00 Euro. Anzahlung: 50% des Aktionspreises. Nettokreditbetrag entspricht dem Gesamtkreditbetrag in Höhe von 5.862,00 Euro, 24 Monate Laufzeit, 23 Monate Zahlpause, 1x Schlussrate Höhe von 5.862,00 Euro, effektiver Jahreszins 0,0%, gebundener Sollzinssatz 0,0% p. a., Bonität vorausgesetzt. Kreditvermittlung erfolgt alleine über die Suzuki Finance – ein Service-Center der CreditPlus Bank AG, Augustenstraße 7, 70178 Stuttgart. Das Angebot entspricht dem Beispiel gem. § 6a Abs. 4 PAngV. Aktionszeitraum: bis auf Widerruf. Nur bei Ihren teilnehmenden SUZUKI-Vertragshändlern.

 

KTM RC16 - Kaufe das MotoGP Bike! - Ergreife die Chance ein echtes MotoGP Bike zu besitzen

 

Es gibt viele Motorräder, die die Werkshallen von Mattighofen verlassen, aber kaum eines davon ist so exklusiv. KTM bietet zurzeit zwei MotoGP KTM RC16 Rennmotorräder für den Privatverkauf an.

 

Diese Maschinen wurden über einen Zeitraum von zwei Jahren gebaut und entwickelt, bis das Wildcard-MotoGP-Debüt 2016 in Valencia stattfand. Zwei Jahre später fuhr Pol Espargaro mit einem dieser Bikes auf das erste MotoGP Podium für KTM.

 

In den Verkaufspreis von 250.000 Euro für das MotoGP Bike ist eine Reihe weiterer Artikel inklusive: ein komplettes Set von Pol Espargaros Rennbekleidung, ein signierter Pol Espargaro-Helm und die Chance, für ein Rennwochenende Mitglied des Red Bull KTM Factory Teams zu werden. Diese Kurzzeit-Mitgliedschaft umfasst eine Paddock-Tour, eine Pitbox-Tour, ein Treffen mit Pol Espargaro und Johann Zarco, Red Bull KTM-Teamkleidung und Zugang zur Red Bull Energy Station über das gesamte Rennwochenende bei einem Grand Prix deiner Wahl.

 

Und bereits überzeugt und zufällig eine viertel Million Euro übrig? Interessierte Käufer steht der Kontakt rc16@ktm.com für weitere Informationen zur Verfügung. Wir wünschen den zukünftigen Besitzern viel Freude mit den Rennmaschinen und hoffen, dass sie nicht als Staubfänger oder Türstopper in einer dunklen Garage enden.

 

Sena präsentiert das 10C Pro - Das Eine für Alles kann jetzt noch mehr

 

Die perfekte Verbindung von Kamera- und Kommunikationssystem: Mit dem 10C Pro präsentiert Sena die neueste Generation des erfolgreichen Kombi-Geräts. Dank State-of-the-Art Technik sind jetzt Videoaufnahmen in QHD-Qualität mit 1440 p-Auflösung bei 30 Bildern pro Sekunde und einem Sichtfeld von 135 Grad möglich. Zudem können per Bluetooth-Intercom bis zu vier Teilnehmer in Abständen von maximal 1,6 Kilometern miteinander kommunizieren. Die Smart Audio MixTM-Technologie bietet dem Regisseur auf zwei Rädern außerdem die Möglichkeit, das Video direkt während des Drehs mit der Intercom-Audiospur oder Musik vom Smartphone zu unterlegen.

 

Die beliebte 10C-Serie von Sena ist Bluetooth-Headset und hochleistungsfähige Kamera in einem. Die neue „Pro“-Version hebt das praktische Kombi-Gerät nun auf die nächste Stufe inSachen Bildqualität und bietet die Möglichkeit, Videos in atemberaubender QHD-Auflösung (1440 p/30 fps) aufzunehmen. Außerdem möglich sind Aufnahmen in Full HD (1080 p) mit beeindruckenden 60 Bildern pro Sekunde, alternativ kann auch mit der speicherplatzsparenden Bildrate von 30 fps gefilmt werden. Neu ist auch die Fotoauflösung des Sena 10CPro mit 3,7 Megapixeln im 16:9 Format

 

Eines der besonders praktischen Features des 10C Pro ist es, das Video schon bei der Aufnahme mit einer Audiospur aus verschiedenen Quellen unterlegen zu können: Sei es die Beschreibung der Szene über das Helmmikrofon während des Drehs oder das Einspielen der passenden Musik vom Smartphone – mit dem 10C Pro entstehen fertige Videos direkt live während der Fahrt. Dank dem hochwertigen Mikro ist eine beste Verständlichkeit gewährleistet. Ein weiteres Highlight des neuen 10C Pro ist die WiFi-Schnittstelle: Über die Sena-App können die Videos im Anschluss angesehen und heruntergeladen werden, um sie direkt online zu stellen oder mit Freunden zu teilen.

 

Auch als Kommunikationsystem beeindruckt das Sena 10C Pro: das vollwertige Bluetooth 4.1- Headset bietet Vier-Wege-Kommunikation im Umkreis von 1,6 Kilometern mit kristallklarer Sprachqualität dank Advanced Noise ControlTM-Technologie. Windgeräusche oder ähnlich störender Hintergrundlärm werden zuverlässig herausgefiltert. Zusätzlich ist es möglich, während des Gesprächs Audioquellen wie Musik vom Smartphone oder den Ton des integrierten FM-Radios mit anderen Sena-Nutzern zu teilen. Fängt einer der Fahrer an zu sprechen, wird diese Quelle automatisch in den Hintergrund abgeblendet. Zudem kann das 10C Pro mit Bluetooth-fähigen Endgeräten wie Smartphones und Navigationsgeräten verbunden werden. Telefonate oder Routenangaben werden so direkt in den Helm gespielt, zudem ermöglichen Sprachbefehle eine komfortable Bedienung der Geräte.

 

Mehr Infos zu den Features des neuen Sena 10C Pro und zum umfangreichen Zubehör von Sena sind unter www.sena.com zu finden. Das Sena 10C Pro ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Der unverbindliche VK-Preis beträgt 399,- Euro.

 

SCHUBERTH C4 PRO ab sofort im Handel - Start frei für die neue Benchmark

 

Innovativ, unverwechselbar, wegweisend – mit dem kompakten C4 PRO schreibt SCHUBERTH die Geschichte des Klapphelms fort. Der C4 PRO überzeugt durch seine neu entwickelte Innenausstattung, die höchsten Tragekomfort mit niedrigem Geräuschpegel vereint. Jetzt startet der leiseste und komfortabelste Klapphelm, den SCHUBERTH je gebaut hat, in den Verkauf.

 

Conquer the world: Der neue SCHUBERTH C4 PRO bringt alles mit, was anspruchsvolle Motorradfahrer auf großen Touren und rasanten Ausfahrten brauchen. Auf der EICMA 2018 in Mailand feierte der C4 PRO seine Weltpremiere, jetzt erlebt der jüngste Helm aus Magdeburg seinen Verkaufsstart.

 

Perfekte Passform, Top-Technologien, Spitzenqualität – extravagant, eigenständig und so kompakt, dass er kaum als Klapphelm zu erkennen ist. Sowohl das atemberaubende Design des neuen SCHUBERTH C4 PRO als auch seine modernen Dekore entstanden in den Studios von KISKA.

 

Ein Highlight ist das neue Passform- und Akustikkonzept. Die neue Geometrie der Innenausstattung mit nahtlosem Polster, optimierten Brillenkanälen und neuer Kinnriemenpolsterung sichert maximalen Tragekomfort. Durch das optimierte Nackenpolster und modifizierte Anbauteile erzielt der C4 PRO deutlich reduzierte Windgeräusche von rund 85 dB(A) bei 100 km/h auf einem Naked Bike. Vollen Durchblick in jeder Situation garantiert die serienmäßige Pinlock® 120 Antibeschlagscheibe, die auch in der MotoGP und der Formel 1 verwendet wird.

 

Auch in Sachen Vorbereitung für den Bluetooth- und Radio-Empfang setzt der SCHUBERTH C4 PRO weiterhin die Maßstäbe. Er verfügt serienmäßig nicht nur über eine integrierte Antenne, sondern auch über zwei vorinstallierte Lautsprecher, ein Boomless-Mikrofon und die Integration der gemeinsam mit SENA entwickelten optionalen Kommunikationssysteme SC2 und SC1. „Plug and Play“ ganz wörtlich genommen.

 

Und der neue SCHUBERTH C4 PRO sieht nicht nur unverschämt gut aus, er wurde auch im SCHUBERTH Air and Acoustics Lab optimiert. Deshalb wartet der Neue nicht nur mit allem auf, was SCHUBERTH Klapphelme unter den Tourenfahrern so beliebt gemacht hat. Seine perfekte Aerodynamik prädestiniert den neuen Helm auch für hohe Geschwindigkeiten und damit sogar für anspruchsvolle Sportfahrer.

 

Der neue SCHUBERTH C4 PRO startet in fünf Uni-Farben für 599 Euro und neun aufregenden Dekoren für 699 Euro sowie in sieben Größen von XS (53) bis XXXL (65) in den Verkauf haben – mit fünf Jahren Garantie ohne Wenn und Aber.

 

Weitere Informationen unter www.schuberth.com

 

IXS Regenjacke & Regenhose Silver Reflex-ST - Bei Tag und Nacht gesehen werden!

 

Hochwertige Regenbekleidung ist Vertrauenssache. Sie schützt uns vor Nässe und damit verbundener Auskühlung. Darüber hinaus ist die gute Sichtbarkeit eine weitere, wichtige Schutzfunktion. IXS präsentiert deshalb das neue Set An Regenbekleidung Silver Reflex-ST!

 

Bei der Regenjacke & -hose Silver Reflex-ST von iXS kommt ein großflächig reflektierendes Material zum Einsatz. Bei Tageslicht kommt der Anzug in einem Dunkelgrau daher, bei Dunkelheit reflektiert das Material im Scheinwerferlicht in einem hellen Silber. Die neongelben Aufsätze ergänzen bei Tage die Sichtbarkeit.

 

Um die Kernfunktion, den Regenschutz zu garantieren, ist die Jacke vorne mit einem Labyrinth-Verschluss ausgestattet. Zudem sind sämtliche Nähte wasserdicht verschweiß. Im Sinne einer einfachen Handhabung wurde ein spezielles Ärmelinnenfutter eingebaut. Es unterstützt das rasche An- und Ausziehen bei einem plötzlichen Wetterwechsel. Denselben Zweck erfüllt auch der Beinabschluss mit Klett. iXS legt auch bei Regenbekleidung Wert auf größtmöglichen Komfort. Individuell verstellbare Oberarme und Armabschlüsse sowie ein Kordelzug im Bund sorgen für einen flatterfreien Sitz. Ein cleveres Extra ist die im Kragen verstaute Regenkapuze mit integrierter Sturmhaube aus Lycra. Sie kann unter dem Helm getragen werden und lässt das Wasser außen am Kragen abfließen. Zwei Außentaschen fördern die Praxistauglichkeit. Ein Antirutsch-Besatz am Gesäß ermöglicht guten Halt auf dem Motorrad.

 

Wer dem zweiteiligen Jacken & Hosen Set einen 1-teiligen Regenoverall vorzieht, kann auch auf den Regenanzug Orca Reflex von iXS aus demselben, großflächig reflektierenden Material ausweichen (X79816). Jacke & Hose stehen in den Größen M - 3XL zur Auswahl, den 1-teiligen Overall gibt es gar von XS - 5XL.

 

Regenjacke Silver Reflex-ST Details

  • UVP: EU: € 89.95 / Schweiz: CHF 99.-
  • Farbe: fluo gelb-silber reflex (590)
  • Größen: M - 3XL
  • Artikel Nr.: X79305

Regenhose Silver Reflex-ST Details

  • UVP: EU: € 69.95 / Schweiz: CHF 79.-
  • Farbe: fluo gelb-silber reflex (590)
  • Größen: M - 3XL
  • Artikel Nr.: X79011

 

Weitere Informationen findest du unter www.ixs.com.

 

Honda CBR1000RR Fireblade und Fireblade SP 2019 - Updates an Elektronik und Optik

 

2017 wurde die CBR1000RR Fireblade komplett erneuert und hat mit dem neuen Modell ihre „Total Control“ Philosophie weiter beibehalten. Beide Fireblade Modelle erhalten für das Modelljahr 2019 umfangreiche Elektronik Updates, die für Verbesserungen auf Rennstrecken sorgen sollten. Einige der Updates wurden mit Knowhow aus dem HRC MotoGP Team entwickelt und davon abgeleitet.

 

Im Modelljahr 2019 erhalten die Fireblade und die Fireblade SP Updates am optischen Erscheinungsbild. Weniger augenfällig sind die signifikanten Elektronik-Updates der Maschinen, die auf dem Feedback der Fahrer, der intensiven Arbeit der Honda Forschungs- und Entwicklungsabteilung und dem HRC MotoGP Team Knowhow aufbauen.

 

Für Fahrten auf der Rennstrecke, bei höherer Geschwindigkeit und größerer Schräglage, wurden Änderungen an der HSTC Traktionskontrolle durchgeführt, die ein besseres Fahrverhalten ermöglichen. Die Traktionskontrolle wurde präziser und gleichmäßiger. Das Ergebnis ist laut Honda ein präziseres Fahrverhalten unter Eingriff der Traktionskontrolle beim Kurvenausgang und ein feineres Fahrgefühl.

 

Viele Fahrer wünschen sich auf der Rennstrecke ein hohes Level an Wheelie Control mit minimalem Einfluss der Traktionskontrolle, um kontrollierte Slides durchführen zu können. Während beim Modelljahr 2017 die Traktionskontrolle und die Wheelie Control kombiniert wurden, sind diese Funktionen jetzt voneinander getrennt, um unterschiedliche Set-up Kombinationen zu erlauben, wie z. B. wenig Traktionskontrolle und höhere Wheelie Control. Weiters wurde die Wheelie Control so weit angepasst, dass das Aufsetzen des Vorderrads nun sanfter vonstatten geht. Dementsprechend verfügt das TFT Display jetzt zusätzlich zu den Anzeigen Power (P), Engine Braking (EB) und HSTC Traktionskontrolle (T) über ein „W“ für „Wheelie Control“ mit drei Stufen.

 

Rennstreckenfahrten bedingen ein schnelles Öffnen und Schließen des Gasgriffs. Die Reaktionsgeschwindigkeit des elektronischen Gasgriffs wurde am Kurveneingang nun um 45 Prozent reduziert. Das Ergebnis ist ein schnelleres und geschmeidigeres Verzögern beim Einfahren in die Kurve und ein größeres Vertrauen des Fahrers in die Maschine. Unter Einbeziehung von Feedback des HRC MotoGP Teams wurde das Drehmoment und die Gasannahme beim Herausfahren aus der Kurve - insbesondere im Power Mode 1 – weiter verfeinert.

 

Für hohe Geschwindigkeiten auf der Rennstrecke wurde der ABS Eingriff reduziert und die Leistung beim Verzögern verbessert.

 

Die Fireblade erhält ein dezentes Update der Matt Ballistic Black Metallic Lackierung, mit Akzenten in Silber statt in Rot. Die Version in Grand Prix Red zeigt nun stärker betonte weiße Streifen auf der oberen Verkleidung. Die Fireblade SP in Grand Prix Red HRC Tricolor präsentiert sich nun ebenso mit akzentuierten weißen und blauen Linien.

 

Hepco&Becker Zubehör für die neue BMW F 850 GS - Einmal alles bitte!

 

Die neue BMW F 850 GS hat bereits Ende Sommer viel Zubehör von Hepco&Becker erhalten und jetzt legen sie nochmal nach! Hier findest du alle Bilder und Details zum verfügbaren Zubehör für die neue F 850 GS!

 

Hepco & Becker hat einen C-Bow Halter und eine Gepäckbrückenverbreiterung für das original Tourenpaket sowie für die Originalbrücke entwickelt. Ebenfalls für die Originalbrücke wird nun ein Alu- / Easyrack, welches auch für die Tourenversion verfügbar ist, zum Verkauf stehen. Weiter gibt es ein Minirack für kleines Gepäck und eine Motorschutzplatte.

 

Hepco&Becker Produkte für die BMW F 850 GS

 

Produkt Farbe Artikelnr. Lieferbar Preis
C-Bow Halter schwarz 6306513 00 01 Lieferbar 166,00 €
Gepäckbrückenverbreiterung (Tourenpaket) schwarz 8016513 00 01 Lieferbar 83,00 €
Gepäckbrückenverbreiterung (Originalbrücke) schwarz 8006513 00 01 Lieferbar 97,00 €
Alurack f. Originalbrücke schwarz 6556513 01 01 Lieferbar 118,50 €
Easyrack f. Originalbrücke schwarz 6626513 01 01 Lieferbar 149,00 €
Minirack f. Originalbrücke schwarz 6606513 01 01 02/19 114,95 €
Motorschutzplatte Alu gebürstet 8106513 00 12 02/19 229,95 €

 

Weitere Produkte, die bereits alle lieferbar sind

 

Produkt Farbe Artikelnr. Preis
Xplorer Cutout Set Edelstahl/silber 6516513 00 22-00-40 1175,00 €
Xplorer Cutout Set Black Edelstahl/schwarz 6516513 00 22-01-40 1195,00 €
Alurack f. Tourenpaket schwarz 6526513 01 01 104,50 €
Easyrack f. Tourenpaket schwarz 6616513 01 01 135,00 €
Kofferträger Lock-it schwarz 6506513 00 01 294,50 €
Lock-it Tankring silber 5066513 00 09 44,90 €
Motorschutzbügel Edelstahl 5016513 00 22 279,00 €
Motorschutzbügel schwarz 5016513 00 01 203,50 €
Tankschutzbügel Edelstahl 5026513 00 22 269,00 €
Tankschutzbügel schwarz 5026513 00 01 189,00 €
Griffschutz schwarz 42126513 00 01 135,00 €
Lampenschutzgitter schwarz 7006513 00 01 94,50 €
LED Flooter schwarz 731106 349,50 €
Seitenständerplatte silber/schwarz 42116513 00 91 47,90 €

 

Scorpion präsentiert für 2019 drei komplett neue Helme - Viele Designs

 

Scorpion Helme präsentiert für 2019 drei komplett neue Helme mit der neueste Innovation, verbessertem Komfort und komplett sicherer Ausstattung.

 

Der neue Scorpion EXO-TECH

Der Neue EXO-TECH mit flip-back Kinnteil für das Auf- und Zuklappen des Kinnteils bei geschlossenem Visier, ist sehr angenehm für die Stadt, aber auch auf der Autobahn. Der flip-back Mechanismus macht den EXO-TECH zu einem Klapphelm mit einer besonderen Optik. Das P/J Homologation System sorgt dafür, dass er offen und geschlossen getragen werden kann - sehr geeignet für Brillenträger.

 

Scorpion EXO-R1 Air

Der EXO-R1 Air ist ein komplett neuer Composite Sporthelm und nach dem neuesten Stand der Technik entwickelt. Ein Mix aus Fiberglas, Dyneema und Aramid sorgt dafür, dass der Sporthelm extrem stabil und stoß-absorbierend ist und das bei einem Gewicht von nur 1250 Gramm (Größe M). Durch seine moderne und aerodynamische Form, die bequeme Passform, seine funktionelle und effektive Belüftung erreicht der EXO-R1 Air eine neue Dimension auch bei hohen Geschwindigkeiten.

 

Scorpion VX-16 Air

Der neue VX-16 Air ist ein leichter Thermoplast Helm ab 1250 Gramm mit zwei Schalengrößen (XS bis M und L bis XXL). Der neue VX-16 Air hat eine dynamische Form, eine komfortable Passform und durch Airfit lassen sich die seitlichen Wangenpolster per Pumpe anpassen. Das Innenfutter ist herausnehmbar und waschbar. Geschlossen wird der VX-16 Air per Doppel-D-Ring-Verschluss. Weiters verhindert eine Riemenhalterung das verrutschen der Brille.

 

Triumph Street Twin 2019 - Das britische Unterhaus wird umfangreich erneuert

 

Triumph ist einer dieser Traditions-Motorradhersteller, der es geschafft hat, sowohl das sportliche Modellprogramm mit den diversen Speed und Street Triples als auch das Retroprogramm mit noch mehr verschiedenen Modellen auf dem Markt erfolgreich zu etablieren. Vor allem die Street Twin schlägt seit 2016 gekonnt die Brücke zwischen Retro und Moderne. Die Neuauflage wurde nun rundum verbessert und präsentiert sich mit einem gewaltig erstarkten Triebwerk.

 

Triumph hat Tradition, das steht bei einer über 100-jährigen Firmengeschichte außer Frage. Somit sind Retro-Modelle - vor allem in dieser goldenen Zeit für diese Kategorie - fast schon Pflicht neben den sportlichen Triple-Baureihen. Dennoch oder vielmehr gerade deshalb sind die Retro-Modelle durch die Bank mit modernsten Features ausgestattet. Also auch die kleinsten Retros Street Twin und Street Scrambler, wobei klein in diesem Fall nur relativ betrachtet werden darf. Denn die meisten “Modern Classics” (so nennt Triumph sein Retro-Programm) sind mit dem 1200 Kubik großen Parallel-Zweizylindermotor ausgestattet – da wird eine Street Twin mit ohnehin ordentlichen 900 Kubik, ebenfalls in Parallel-Zweizylinder-Bauweise schnell als “Kleine” bezeichnet.

 

Wobei die Leistung der Vorgängerin mit ihren nur 55 PS tatsächlich eher in die Einsteiger-Riege eingeordnet werden durfte. Damit räumt die neue Street Twin nun auf, stolze 10 PS legt der Parallel-Twin mit 270 Grad Hubzapfenversatz zu - 18 Prozent Leistungssteigerung können sich wohl sehen lassen! Erreicht wurde dies durch gezielte Änderungen bei den Innereien des Motors, eine leichtere Kurbelwelle, gewichtsoptimierte Ausgleichswelle, ein geänderter Ventilhub, die Steigerung der Verdichtung von 10,55:1 auf 11:1 und nicht zuletzt das angehobene Drehzahllimit von 7000 auf 7500 Touren.

 

Paradoxerweise steigert sich zwar die gewonnene Leistung stetig und erreicht dann bei 7500 Touren ihren Höhepunkt von 65 PS - allerdings nutzt man im Normalfall viel lieber das ordentliche Drehmoment von 80 Newtonmeter bei rund 3500 Umdrehungen, das sich gegenüber der Vorgängerin nicht verändert hat. Wer also bereits die Vorgängerin nicht nach der Leistung am Papier beurteilt und ihr eine erstaunlich gute Fahrbarkeit bescheinigt, wird dies auch bei der neuen Street Twin mit dem stärkeren Motor tun. Vor allem wirkt das Triebwerk ab 6000 Touren etwas angestrengt und vibriert dann bis zum Begrenzer spürbar, sodass es auch bei der neuen Street Twin schlauer scheint, im Drehzahlbereich zwischen 2500 und 5500 Touren zu fahren, um das satte Drehmoment auszukosten.

 

Diese zwar ordentliche, in Fahrt aber behutsame Verbesserung scheint von Seiten Triumphs durchaus logisch: Die Street Twin ist das meistverkaufte Modern Classics-Modell, da war es nicht notwendig, die Maschine neu zu positionieren, sondern all jene Dinge, die der Kundschaft ohnehin gefallen, noch besser zu machen. Mit dieser Ausgangslage hatte es Triumph natürlich leicht, den am öftesten kritisierten Punkt, die Vorderradbremse, zu bereinigen. Es bleibt zwar bei der Einzelscheibe (was trotz des ordentlichen Trockengewichts von 198 Kilo ohnehin kein zwingendes Kriterium für eine schwache Bremse ist), anstelle der Zweikolben-Zange von Nissin kommt nun aber ein Vierkolben-Sattel von Brembo zum Einsatz, der tatsächlich sehr harmonisch und gut dosierbar zu Werke geht. Dass ich persönlich die Handkraft vergleichsweise hoch finde, liegt wohl daran, dass ich von den vielen Doppelscheiben-Anlagen mit radialen Vierkolben-Monoblocs dermaßen verwöhnt bin, dass ich es schon gar nicht mehr glauben kann, dass man einen Bremshebel ziehen und nicht nur antippen muss.

 

In der Praxis hat diese gutmütige und gar nicht aggressive Auslegung der Bremse natürlich Vorteile, vor allem in meiner Praxis, in der es seit geraumer Zeit überall auf der Welt regnet, wenn ich dort auf ein Motorrad steige. So also auch in Portugal, wo ich kurz nach Verlassen des Hotels auf zehn Kilometer Distanz voll “eingewaschelt” wurde und im restlichen Verlauf des Tages immer wieder nasse Straßenabschnitte befahren musste, die in der Regel sehr plötzlich kamen und eben auch nach einer sehr gutmütigen Bremsanlage verlangten.

 

Die Hilfspakete sind aber gut geschnürt, die ohnehin gute Bremse verfügt über ein ABS und am Hinterrad kommt eine Traktionskontrolle zum Einsatz, deren Vorhandensein ich durch absichtlich übertriebenes Gas geben im zweiten Gang verifizieren kann, ansonsten merkt man von ihr angenehm wenig - die Pirelli Phantom Sport funktionieren eben sehr gut sowohl auf trockener als auch nasser Fahrbahn. Da scheint es fast schon übertrieben, dass ganz neu nun auch zwei Fahrmodi, Road und Rain, auswählbar sind. Aber bitte, wer wirklich auf Nummer Sicher gehen möchte, wählt Rain und bekommt eine sanftere Kraftentfaltung. Als Neuheit tun die Modi jedenfalls ihre Pflicht, durch das ohnehin vorhandene Ride-by-Wire-System sind die verstellbaren Modi für die Hersteller bekanntlich keine große Hexerei.

 

Ein weiterer Grund, warum man getrost den Road-Modus wählen darf, ist das gutmütige Handling und die Abstimmung des Fahrwerks. Für sich gesehen ist die Street Twin eher auf der komfortablen Seite, die neue vordere Cartridge-Gabel mit 120 Millimeter Federweg und die hinteren Stereo-Federbeine, die ebenfalls 120 Millimeter eintauchen, sind noch nicht zu weich, aber bestimmt nicht zu hart. Dass die große Konkurrenz für die Street Twin in Form der Street Scrambler im eigenen Haus steht, soll Triumph nicht stören, die Scrambler-Version ist nämlich tatsächlich noch komfortabler und harmonischer abgestimmt. Das soll jedoch die Talente der Street Twin nicht einschneidend schmälern, immerhin ist sie mit ihrem 18 Zoll-Vorderrad immer noch die straßenorientiertere Version als die Scrambler mit 19 Zoll. Damit dieser Fahrspaß länger andauert, vor allem länger am Stück, wurde die Ergonomie der Street Twin verbessert, was zu einem großen Teil an der besser gepolsterten Sitzbank liegt. 10 Millimeter mehr Komfort trösten gewiss über 10 Millimeter mehr Sitzhöhe hinweg, die mit 760 Millimeter ohnehin noch im sehr niedrigen Bereich liegt.

 

Schließlich wurde auch die Optik weiter verbessert, alles bleibt zwar da, wo es vorher schon war, das Finish der Oberflächen präsentiert sich nun aber noch edler und an vielen Stellen kommt nun verwegenes Schwarz zum Einsatz. Das Rücklicht erstrahlt in LED-Bauweise, die Alu-Gussräder bekommen hübsch gefräste Flächen und die Armaturen erhalten ebenfalls ein noch hochwertigeres Finish. Dass die Geschwindigkeit als großer Analogtacho dargestellt wird, passt natürlich gut zur Retro-Optik und auch die kleine LCD-Anzeige darunter bleibt so klein, dass sie die Linie nicht stört. Allerdings bekommt man dadurch den, ziemlich schlecht ablesbaren Drehzahlmesser in der Digitalanzeige nur dann, wenn man auf andere Infos wie Kilometerzähler, Restreichweite oder Uhr verzichtet. Da ich es aber auf solch einem Motorrad, das ich ohnehin nicht permanent am Drehzahlbegrenzer bewegen möchte, mehr schätze, wenn das Design auch bei den Armaturen authentisch bleibt, ist dieses Manko zumindest für mich durchaus verkraftbar.

 

Dass an der Street Twin nur gezielte Änderungen gemacht wurden, damit der Einstieg in die Modern Classic-Reihe der Kundschaft weiterhin gefällt, wirkt sich auch auf den Preis aus – die Street Twin 2019 wird nur geringfügig teurer als die Vorgängerin. Jedenfalls so geringfügig, dass der Aufpreis für die vielen Verbesserungen durchaus gerechtfertigt ist. Wer noch mehr für seine Street Twin ausgeben möchte, indem er sie mit originalen Triumph-Zubehörteilen aufmöbelt, kann aus sage und schreibe 140 verschiedenen, allesamt sehr coolen Teilen auswählen. Sparen kann der Besitzer dann ohnehin an der Tanksäule, bei einem Verbrauch von knapp über 4 Liter (Triumph gibt löblich nahe dran 3,9 Liter auf 100 Kilometer an) kommt man mit den 12 Liter Sprit im Tank fast 300 Kilometer weit. Womit sich die nun besser gepolsterte Sitzbank erklärt. Die Briten wissen eben, worauf es bei einem modernen Retro-Bike ankommt!

 

Fazit: DIe neue Triumph Street Twin setzt die Erfolgsgeschichte des Vorgänger-Modells geschickt fort, statt radikaler Änderungen gibt es gezielte Verbesserungen an Motor, Bremsen, Fahrwerk und Ergonomie. Die enorm um 10 PS gesteigerte Leistung ist zwar schön, den speziellen Charakter des durchzugsstarken Reihen-Zweiers erlebt man aber nach wie vor eher im mittleren Drehzahlbereich. Hinzu kommt eine verbesserte Optik und Anmutung zu einem kaum höheren Preis. Wer zu viel Geld in der Börse hat, kann sich seine Street Twin ohnehin mit knapp 140 Original-Zubehörteilen aufmöbeln und individualisieren.

 

IMOT 2019 - das volle Programm - Hochkarätige Preise und spannende Sondershows

 

Die IMOT – Internationale Motorrad Ausstellung rückt näher, und damit steigt die Vorfreude auf die wichtigste Branchenmesse Süddeutschlands. Zwischen dem 15. und 17. Februar 2019 können sich die Besucher nicht nur in Sachen Bikes, Roller und Quads auf den neuesten Stand bringen: Wie in jedem Jahr gibt es auch wieder die Chance, beim IMOT-Gewinnspiel attraktive Preise abzusahnen.

 

Der Hauptgewinn 2019 ist eine Husqvarna Svartpilen 401, als zweiten Preis gibt es eine Kawasaki Z125. Natürlich wartet auf die Besucher auch wieder ein spannendes Rahmenprogramm, von Motorrad-Schnupperfahrten bis zur Custombike-Show.

 

Neben den aktuellen Highlights des Zweiradmarkts und vielen Produktneuheiten rund ums Bike dürfen sich die IMOT-Besucher auch wieder auf die Verlosung von hochkarätigen Preisen freuen. Als Top-Gewinn wartet eine Husqvarna Svartpilen 401 auf einen neuen Besitzer. Das Naked Bike mit Scrambler-Elementen verbindet elegantes Design mit einem kraftvollen 44 PS-Motor. Als kleines Schmankerl gibt es den coolen Husqvarna Pilen-Helm mit dazu. Als zweiter Preis ist eine Kawasaki Z125 ausgeschrieben. Das jüngste Mitglied der beliebten Z-Familie punktet mit der Kawasaki-eigenen, sportlichen Optik und einem modernen 15 PS-Triebwerk. Das A1 Bike kommt zudem mit einem tollen Extra: Das Motorrad gibt es inklusive der Vollkaskoversicherung im ersten Jahr im Wert von 1.600 Euro (nicht übertragbar). Die Gewinnspielkarten zur Teilnahme an der Verlosung gibt es bei Rock Antenne und tz neben der IMOT-Showbühne in Halle 4, Stände 420 und 421. Die Ziehung der Hauptpreise erfolgt live auf der Showbühne am Messesonntag.

 

IMOT Eintrittspreis und Anfahrt

Das Messegelände MOC liegt im Norden von München und ist über die A9 (Ausfahrt München-Freimann), den Frankfurter Ring oder die U6 (Station Kieferngarten) zu erreichen. Erwachsene zahlen 16 Euro Eintritt (im Online-Vorverkauf 15 Euro), Jugendliche bis einschließlich 18 Jahre vier Euro, und für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. Der ermäßigte Eintrittspreis für Studenten, Schwerbehinderte und Rentner beträgt nach Vorlage eines entsprechenden gültigen Ausweises 13 Euro (im Online-Vorverkauf zwölf Euro). Die günstigeren Online-Tickets gibt es unter www.imot.de.

 

Multivision-Show "Long way home" bei BMW Freese in Westerstede

 

LONG WAY HOME - KURS WEST

 

Eine außergewöhnliche Reise – voller wunderbarer Bilder, die zeigt, wie aus Fremden, Freunde werden!

 

Wer wissen will, was die Beiden Abenteurer alles in Ihrer Reise erlebt haben, kann seine Abenteuerlust am 18.01.2019 um 19:00 Uhr stillen.

 

Bitte unter folgender E-Mail Adresse anmelden: long-way-home@freese-gruppe.de

 

Eintritt kostet 15€ pro Person an der Abendkasse.

 

Jetzt alle 2018er Touren mit deutschen und englischen Untertiteln.

 

Ab sofort gibt es alle unsere 2018er Touren, (Warm-up-, Kroatien-, Baltikum- und Herbsttour)  mit Untertiteln in deutscher und englischer Sprache.

 

Somit ist es jetzt auch allen gehörlosen und internationalen Zuschauern möglich, unsere Reisedokumentationen zu verfolgen! Weitere Filme werden folgen.

 

Euch allen ein frohes neues Jahr.

Eure Coolen-Biker

 

Die Katze ist aus dem Sack - Valle geht auf Welttour

 

Am 01.01.2019 präsentierte Valle (Valentin Müller) sein Projekt Valle on Tour - Around the World auf YouTube!

 

Valle hat seinen Job gekündigt, seine Sachen verkauft und lebt ab jetzt seinen Traum. Am Sonntag, den 31. März 2019 startet er mit „Valle on Tour - Around the World“ eine einzigartige Social Media Motorrad-Weltreise mit dem Ziel alle seine Erlebnisse mit Euch zu teilen. In der gleichnamigen YouTube-Serie berichte er regelmäßig von fernen Ländern, fremden Kulturen und besonderen Motorradstrecken.

 

Zu Beginn von "Valle on Tour - Around the World“ wird Valle sich mehr als zwei Monate mit einem Land beschäftigen, dessen schönste Motorradstrecken er noch nicht kennt und da ihm seine Heimat sehr wichtig ist, startet seine Weltreise mit einer Tour durch alle 16 deutschen Bundesländer. Die Gemeinschaft der Motorradfahrer/innen wird dabei eine entscheidene Rolle spielen, denn zwischen dem 1. Januar und 28. Februar 2019 hat man die Möglichkeit, sich online als Botschafter/in für sein Bundesland zu registrieren.

 

Mehr dazu im aktuellen Video:

 

Harley-Davidson Zubehörkatalog 2019 - Parts für die neue FXDR 114

 

„Der Mensch ohne Eigenschaften scheint umgeben von Dingen ohne Eigenheiten“, schrieb einst ein kluger Mann. Okay, Philosophen drücken sich manchmal ein wenig verschwurbelt aus, aber eines dürfte klar sein: Dinge sagen etwas über Menschen aus! So bringt ein individuell gestaltetes Motorrad die Mentalität seines Besitzers zum Ausdruck, es repräsentiert seine Individualität. Aus diesem Grund verbleibt so gut wie keine Harley-Davidson in ihrem Urzustand, nahezu jede wird den persönlichen Vorstellungen ihres Eigners angepasst und zu einem Unikat umgebaut. Zu diesem Zweck legt das US-Unternehmen Jahr für Jahr einen dicken Wälzer auf, in dem die Originalzubehörteile aufgelistet sind: den Parts and Accessories Katalog. Die Ausgabe für das Jahr 2019 liegt jetzt im autorisierten Fachhandel bereit – 880 Seiten stark und 1,5 Kilo schwer.

 

Damit jeder gleich die passenden Teile findet, ist das Nachschlagewerk übersichtlich nach Baureihen strukturiert, wobei großformatige Fotos zu Beginn jedes Abschnitts dem Leser den Mund wässrig machen. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit Themen wie Reisen, Motortuning, Infotainment, Beleuchtung, Rädern, Custom-Lack, Pflege und Wartung sowie etlichem mehr. Einerlei, ob man die Ergonomie optimieren, den Komfort erhöhen oder den Style schärfen möchte – hier gibt’s für jede Customizing-Idee die passende Hardware, die zudem dafür sorgt, dass die Harley auch nach dem Umbau eine Harley bleibt.

 

Besitzer älterer Modelle werden ebenso fündig wie Eigner brandneuer Typen wie der FXDR 114. Für dieses jüngste Pferd im Milwaukee-Stall bietet die Motor Company bereits jetzt unter anderem einen Titan-Endschalldämpfer mit Endkappe und Hitzeschild aus Karbon an, der Leistungsentfaltung, Gewicht und Sound zugutekommt.

 

Neu sind die Kollektionen Kahuna und Dominion, die neben Motorgehäusedeckeln auch Fußrasten, Trittbretter, Schalt- und Bremspedale umfassen. Bei der Kahuna Collection wurden diese Teile schwarz glänzend beschichtet oder verchromt und mit einem dezenten roten Bar and Shield Logo geschmückt. Bei der Dominion Collection sind sie entweder schwarz glänzend eloxiert oder bronzefarben pulverbeschichtet und werden zudem ihrerseits mit Metallakzenten verziert, die in identischen oder kontrastierenden Oberflächenbeschichtungen gehalten sind. Die zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten machen die Dominion Collection ungemein vielfältig.

 

Diese und Tausende andere Teile gibt’s beim autorisierten Harley-Davidson Händler. Der hält natürlich auch den neuen Zubehörkatalog bereit, berät fachkundig und übernimmt den Umbau. Die beste Zeit für Letzteren ist der Winter. Wer also in der kommenden Saison auf einem noch individuelleren Bike unterwegs sein will, der sollte jetzt nicht zögern. Appetitanreger findest du unter accessories.harley-davidson.eu.

 

Husqvarna Modellpreise für Deutschland 2019 - Was kosten die Huskys in der Saison 2019?

 

Die großen Motorradmessen für die kommende Saison liegen hinter uns - wir wissen also, welche Motorräder uns im Jahr 2019 erwarten werden. Das gilt auch für Husqvarna, die lang erwartete Svartpilen 701, sowie ein wunderschönes Vitpilen Aero Concept Bike wurden präsentiert. Für die Nachwuchs steht ab 2019 der Elektro-Crosser EE 5 bereit.

 

Nach der Vitpilen 701 präsentiert uns Husqvarna jetzt die Svartpilen 701, die ebenfalls mit dem bärenstarken Einzylinder angetrieben wird. Aufgrund der aufrechteren Sitzposition kann man aber schon beim vorerst statisch präsentierten Modell erahnen, dass quirlige Fahrerei im Vordergrund steht. Zwar präsentiert, aber noch nicht kaufbar ist hingegen die Vitpilen Aero. Technisch dürfen wir uns die selben Werte wie bei der 701er Vitpilen erwarten, nur die Optik spricht eine vollkommen andere Sprache. Zuletzt wurde das erste Elektro-Motorrad von Husqvarna vorgestellt - die EE 5. Der Elektro-Crosser ist für den Nachwuchs gebaut und sieht sich auf einer Höhe mit 50ccm Motocrossern.

 

Husqvarna Motorräder 2019 - die Preisliste

Modell Preis
ENDURO 2-TAKT  
TE 250i € 9.595
TE 300i € 9.845
ENDURO 4-TAKT  
FE 250 € 10.095
FE 350 € 10.295
FE 450 € 10.495
FE 501 € 10.645
SUPERMOTO COMPETITION  
FS 450 € 10.895
MOTOCROSS MINI  
TC 50 MINI € 3.645
TC 50 € 3.795
TC 65 € 4.795
MOTOCROSS 2-TAKT  
TC 85 17/14 € 5.995
TC 85 19/16 € 5.995
TC 125 € 8.245
TC 250 € 8.995
MOTOCROSS 4-TAKT  
FC 250 € 9.545
FC 350 € 9.895
FC 450 € 10.195
DUAL SPORT 701  
701 Enduro € 9.995
701 Supermoto € 9.995
STREET  
SVARTPILEN 401 € 6.295
VITPILEN 401 € 6.295
SVARTPILEN 701 € 10.195
VITPILEN 701 € 10.195

 

NEXX Helm Neuheiten: X.R2 Gold Edition und X.Vilitur - Neue Helme mit frischen Designs

 

NEXX präsentiert zwei Neuheiten für die kommende Saison in Form des X.R2 Gold Edition und des X.Vilitur. Während der Carbonhelm X.R2 mit einem neuen Design glänzt, stellt der X.Vilitur ein neues Modell für NEXX dar.

 

NEXX X.R2 Gold Edition

Goldene Editionen sind immer begehrt und NEXX hat diesen metallischen Charme auf den X.R2 abgewandelt, um seinen sportlichen Look nochmals zu betonen. Neben dem klaren Visier ist ein passend goldenes Visier enthalten. Die Veredelung wird im Heck fortgesetzt, denn der Spoiler als auch die Lüftungsöffnungen wurden ebenfalls in satiniertes Gold getaucht. Die Innenausstattung des NEXX X.RS setzt ihren Schwerpunkt auf den Komfort des Trägers. Die X-Mart Dry-Technologie soll ein angenehmes Gefühl bieten und ein ausgeklügeltes Kühlsystem soll zu einer doppelt so schnellen Trockung wie bei normaler Baumwolle führen. Im Inneren ist ein Etikett mit einer personalisierten Notiz vom Designer zu finden.

 

NEXX X.R2 Gold Edition - Spezifikationen

  • Carbon Schale – 1300g +/-50g
  • ECE 22-05
  • 2 Schalengrößen
  • X.Mart Dry Innenausstattung
  • Air Dynamic System: 2 Lufteinlässe und 4 Luftauslässe
  • weiches Antischweiß- und Antiallergisches Gewebe
  • 3D Innenfutter, herausnehmbar und waschbar
  • herausnehmbares Nackenpolster
  • Anti-Noise Wangenpolster
  • Kinnwindabweiser
  • Doppel-D Ring-Verschluss
  • klares PC Lexan Visier, kratzfest mit neuem Verschlusssystem
  • Visier für Tear off und Pinlock vorbereitet
  • Visier Belüftungssystem
  • abnehmbarer Atemabweiser
  • Reflektoren vorne, seitlich und hinten
  • Ergo Padding System – ermöglicht eine Optimierung der Passform des Helmes
  • Pinlockvisier im Lieferumfang enthalten
  • klares und gold verspiegeltes Visier im Lieferumfang enthalten

NEXX X.Vilitur - Spezifikationen

  • X-MATRIX Schale (Multiaxial Fiberglas, 3D organisches Gewebe, spezielle Aramidfaser, Carbonverstärkung) oder Carbon Fiber Schale (Carbon Zero Version)
  • Schalengrößen: 3 (XXS-S | M-L | XL-XXXL)
  • Aerodynamisches Design, entwickelt um die Ermüdung bei langen Fahrten zu minimieren, wenn das Kinnteil geschlossen oder geöffnet ist.
  • Morfofit- ergonomische Passform der Wangenpolster
  • Einfach zu bedienende Kinnteiltaste und mit Sicherheitsmechanismus um ein unwilkürliches Öffnen zu vermeiden
  • 360° Super Lock mit Doppelgelenk für maximale Sicherheit beim Öffnen
  • Speziell entwickelte Gummidichtung am Kinnteil und Visier für die akustische Isolierung
  • klares PC Lexan Visier mit Anti-Fog und Zentralverriegelung
  • X-SWIFT Visierschnellwechselsystem
  • Visier mit Aussparung für Pinlock
  • integrierte Sonnenblende
  • Micrometric Verschluss aus rostfreiem Stahl
  • Reflektoren an der Seite, Vorne und Hinten beim Helm für mehr Sicherheit bei Nachtfahrten
  • X.MART DRY Gewebe
  • Weiches Antischweiß- und antiallergisches Innenfutter
  • 3D vorgeformte Innenausstattung, herausnehmbar und Waschbar – EasyFit für Brillenträger
  • herausnehmbarer Kinnwindabweiser
  • Air Dynamic System: 1 Lufteinlass und 2 Luftauslässe
  • Kinnbelüftung
  • abnehmbarer Atemabweiser
  • NEXX X.COM2 Sprechanlage vorbereitet mit “Plug&Play”
  • abnehmbare Action Camera Halterungen für die Seite und Oben

 

A-TEAM Trailer der Coolen-Biker

 

Der A-Team Trailer, den sich die Coolen-Biker vor einiger Zeit zum Transport von vier Bikes angeschafft haben, hat sich in der Praxis schon vielfach bewährt. Er ist Tempo 100 zugelassen und kann auch große Bikes, locker transportieren. Eine tolle Alternative zum Autozug und dank Doppelachse ebenso laufstabil.

 

Die Coolen-Biker haben alle Touren für 2019 bereits wieder im Sack

 

Wir können uns beruhigt zurück legen, denn die Tourplanung für 2019 ist bereits abgeschlossen. Alle Unterkünfte sind schon gebucht und einer erfolgreichen Motorradsaison 2019 steht nichts mehr im Wege.

Die Warm up Tour 2019 führt uns im nächsten Jahr in die Eifel. Hier haben wir im beschaulichen Ort Monschau ein kleines Häuschen als Unterkunft für uns gemietet.

Das Häuschen, das ca. 1820 erbaut wurde, diente ursprünglich als Unterkunft der Kutschersfamilie der im ‚Haus Barkhausen‘ wohnhaften Tuchmacher-familie.

2019 dient es uns erneut als Ausgangspunkt für tolle Touren durch die Eifel, diesmal mit Schwerpunkt Luxemburg.

Die Sommertour 2019 führt uns im nächsten Jahr ins Riesengebirge.

Das Riesengebirge zwischen Tschechien und Polen gelegen ist für Motorradfahrer immer noch ein Geheimtipp. Einzigartige Motorradstrecken, von Kurven und Spitzkehren geprägt, versprechen jedem Motorradfahrer ein einmaliges Tour Erlebnis

Als Ausgangspunkt für unsere Touren, haben wir uns den Campingplatz Kemp-Spindl in Spindlermühle / Tschechien ausgesucht.

Hier haben wir einen Stellplatz für das Wohnmobil und unsere BMWs reserviert.

Über einen Besuch der Coolen Biker, freut sich im Herbst der Ort Winterberg im Sauerland.

 

Dort haben wir uns in ein schönes Appartement in der Ortsmitte einquartiert.

Von selbigem aus, werden wir auf ausgewählten Touren die abwechslungsreiche Landschaft des Sauerlandes auf dem Motorrad erleben.

 

Wir freuen uns auf eine tolle Motorradsaison 2019 !!

 

Tourvideo ist online! Coole-Biker von Herbsttour 2018 zurück!

 

Für die Coolen-Biker ging es vom 20. - 23.09.2018 wieder auf Herbsttour. In diesem Jahr war der Ferienort Winterberg im Sauerland,  das Ziel für ausgedehnte Tagestouren. 

 

Das Tourvideo der Baltikum-Tour durch Litauen, Lettland und Estland ist online !!

 

Mischa & Holgi fuhren in diesem Jahr, zusammen mit ihren Frauen, eine tolle Motorradtour durchs Baltikum. Dabei wurden die Länder Litauen, Lettland und Estland mit dem Motorrad bereist.

Stationen waren unter anderem Klaipeda (Memel), Tartu, Tallinn, Vilnius und Riga (Foto).

 

Das ausführliche Reisevideo dieser interessanten Tour, ist jetzt online. Wir wünschen Euch viel Spaß beim anschauen!

 

Tourvideo jetzt online! Sommertour 2018 nach Kroatien!

 

Die Coolen-Biker sind von ihrer diesjährigen Sommertour zurück. Ziel war das wunderschöne Kroatien. Als Ausgangsbasis diente uns für eine Woche, der vier Sterne Campingplatz "Camp Njivice" auf der Insel Krk in traumhafter 5-Sterne-Umgebung. Zwei Komfortstellplätze für Mühles Wohnmobil und unsere Bikes, hatten wir schon im Vorfeld direkt am Wasser der Adria reserviert!
 

Alle Teilnehmer waren sich nach sieben Tagen einig, dass es sich wieder einmal um eine Mega Tour handelte!

 

Tourvideo der Warm-up Tour in die Eifel ist jetzt online!

 

Wie auch im letzten Jahr, waren die Coolen-Biker 2018 wieder auf einer Warm-up-Tour. In diesem Jahr führte sie uns vom 19. - 22.04.2018 nach Monschau in die Eifel!

 

Hier hatten wir im beschaulichen Ort Monschau das "Kutscherhaus" als Unterkunft für uns gemietet, das uns 2018 als Ausgangspunkt für tolle Touren durch die Eifel inkl. Touren durch Belgien und Luxemburg diente.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum Datenschutz(c) 2016 - Coole-Biker - Die coolsten Biker der Welt - Erstellt von M. Bakker [webmaster@coole-biker.de]